HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Schlechte Nachrichten für das Einkaufszentrum

 

Das Einkommen und somit auch die Kaufkraft liegt in Nordhessen unter dem Landesdurchschnitt.

 

 

 
23.092 Euro Einkommen haben die Hessen pro Kopf im Durchschnitt zur Verfügung.
21.352 Euro sind es im Regierungsbezirk Kassel.
21.546 Euro sind es im Schwalm-Eder-Kreis.
33.827 Euro sind es im Hochtaunuskreis.

Alle nordhessischen Landkreise bewegen sich in der unteren Hälfte des Landesdurchschnitts.

 
Bevölkerungszahl nimmt in Homberg weiter ab

Trotz Wanderungsgewinnen geht die Bevölkerungszahl weiter zurück. Bis 2030 geht die Prognose von einem Minus von 3,8 Prozent aus. In Homberg wären das gut 500 Bewohner weniger.

 
Immer mehr Kunden mit unterdurchschnittlichen Einkommen.

Daneben gibt es noch weiteren Anstieg des Online-Handels. Das werden die Mieter im Einkaufszentrum spüren. Es ist eine Frage der Zeit und der Konzernstruktur der Filialen, wie lange sie die Verkaufsflächen im Einkaufszentrum mieten. Große Konzerne schließen auch einfach, wenn sich der Umsatz nicht mehr rechnet. Lieber bezahlen sie die Miete weiter, sparen aber den gesamten weiteren Aufwand, so ein Brancheninsider.

Druckansicht Druckansicht

 


Weitere Immobiliengeschäfte – zu wessen Nutzen?

Was ist faul an dem Geschäft der Stadt, das so harmlos als Umlegungsverfahren daher kommt?

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum