HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

HOMEberger präsentierten Homberg

Fotos: Links die von der Stadt umgebaute Ladenfront am Marktplatz mit dem Cittaslow-Banner. Der Laden wurde auch schon als "Maison de Project"  bezeichnet.
Rechts: Das Cittaslow-Banner wurde abgenommen.

Die HOMEberger stellten sich am  22. September auf dem diesjährigen Kulturvernetzungstreffen der Kulturtopographie Kassel vor und gaben Informationen über Homberg. Der Partner der Weberei Edelkraut stellte das Projekt Summer of Pioneers vor, wie auch auf ihrer Homepage beschrieben.
 

Das für den Sommer 2020 geplante Projekt "Summer of Pioneers" musste wegen Corona auf das nächste Jahr verschoben werden. Zu dem Projekt sind aber noch immer Fragen ungeklärt.

Für die "Pioniere", die aus der Großstadt für einige Zeit auf das Land kommen wollen, stellt die die Stadt Homberg großzügige Möglichkeiten bereit. 

Vom 01. April bis 30. September 2021 bieten wir euch in Homberg ein Rundum-Sorglos-Paket, bestehend aus einer möblierten Wohnung mit Internet, sowie kostenlosem Zugang zu einem eigens dafür eingerichteten Coworking Space.

Für 20 Pioniere soll es möblierte Wohnungen geben. Wo hat die Stadt diese Wohnungen? Darüber hat die Stadt bisher noch keine detaillierte Auskunft gegeben, auch im Haushaltsplan für 2020 war diese Position nicht ausgewiesen, aus welchen anderen Haushaltsansätzen wird das Projekt finanziert?

Alle Pioniere wohnen in frisch renovierten historischen Fachwerkhäusern direkt am Marktplatz, rund verteilt um die hoch hinaus ragende Stadtkirche St. Marien von 1340. 

Auf der Webseite findet sich das farbenfrohe Foto der schmalen Häuser in der Pfarrstraße. Hinter der Fassade finden sich aber noch keine Wohnungen, dort ruht seit vielen Jahren eine Baustelle, für die öffentliche Mittel aus dem Programm Jessica bereit gestellt worden waren.

Homberg sei gut geeignet für die Digitalarbeiter aus der Großstadt, die das Leben auf dem Land kennenlernen möchten, denn die Stadt setze auf Nachhaltigkeit.

Homberg ist als „Cittàslow“ eine Stadt, die sich der Nachhaltigkeit und Förderung regionaler Besonderheit verschrieben hat.

 

Zu dem Zukunftsanspruch der Stadt passt, dass von hier aus gerade Europas größtes Breitbandprojekt koordiniert wurde. 2.200 Kilometer Glasfaser wurden verlegt, um schnelles Internet in 570 nordhessische Orte zu bringen.

Was ist ein Zukunftsanspruch der Stadt, in welchem Büro wurde in Homberg "Europas größtes Breitbandprojekt" koordiniert?

Foto: Aktueller Ausschnitt aus der Karte mit den
deutschen Cittaslow-Städten, Homberg ist nicht dabei

Jedes Zimmer kostet pauschal 150 € pro Monat. In dieser „Flatrate“ ist alles enthalten: Eine möblierte Wohnung, inkl. Nebenkosten und Internet, sowie die Nutzung des Coworking Spaces.

Ein großzügiges Angebot für Wohnung, Nebenkosten und Büro. Wer zahlt das?

Im Erdgeschoss des historischen Geschäftshauses lädt die komplett zu öffnende Glasfront des Fachwerkbaus dazu ein, bei gutem Wetter im Freien zu arbeiten

Die Stadt hat in den letzten Jahren das Ladengeschäft am Marktplatz umgebaut. Ein Beschluss der Stadtverordneten zu diesem Projekt ist nicht bekannt. Aus welcher Haushaltsstelle wurde das Geld genommen? Das umgebaute Ladengeschäft steht bis auf wenige Stunden in der Woche leer. Jetzt wird nicht mehr das Lastenfahrrad darin geparkt, das jeweils am Donnerstag die Einkäufe vom Wochenmarkt zu den naheliegenden Kunden in der Kernstadt bringen soll. Das Cittaslow-Banner über der Fensterfront wurde wieder abgenommen. Dafür klebt an der Scheibe ein Wappen mit dem Zusatz "Zukunftswerkstatt".

Abbildung: Ausschnitt aus HNA-online vom April 2019 mit der Ankündigung einer Zukunftswerkstatt

Die Pioniere sollen auch ein Projekt für Homberg entwickeln, dabei sollen sie sich von Cittaslow, dem Kulturknotenpunkt und dem Naturpark Knüll anregen lassen.

Ihr könnt euch dabei an den Zielen von Cittàslow oder der angestrebten Bedeutung der Stadt als Kreativknoten der Region orientieren. Auch das Projekt Naturpark und dessen inhaltliche Widmung sind denkbare Ausgangspunkte.

2019 kündigte die Stadt an, Homberg solle beim Netzwerk Cittaslow aufgenommen werden. Auf der Landkarte mit den deutschen Cittaslow-Städten fehlt Homberg weiterhin.Trotzdem wird weiter mit Cittaslow geworben, obwohl Homberg die Mindestanforderungen nicht erfüllt.

Druckansicht Druckansicht

 


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum