HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Neuer Feuerwehrstandort oder Wahlmanöver?

 

Die Stadt wolle vorsorglich den ehemaligen Bundeswehrsportplatz am Rande der Dörnbergkaserne kaufen, um dort den neuen Feuerwehrstandort zu bauen. So steht es in der Einladung zur Stadtverordnetenversammlung und in der HNA (18.11.2020).

Als vor Monaten das Fachbüro kplan einen neuen Standort für die Feuerwehr suchte, war der Sportplatz in Holzhausen der Favorit. Der Bürgermeister setzte sich für diesen Platz ein, gegen den nahezu geschlossenen Widerstand der Holzhäuser, die ihren Sportplatz behalten wollen.

Alternative Standorte würden nicht die Anforderungen der Feuerwehr erfüllen. Die Anfahrtswege wären zu weit, die Einsatzzeiten zu lang. Die Fristen für Hilfe konnten schon bei den geprüften Standorten nicht eingehalten werden, soll das jetzt bei dem viel weiter entfernten Sportplatz hinter der ehemaligen Dörnbergkaserne möglich sein?

 

Auf dem Sportplatz hinter der ehemaligen Dörnbergkaserne ist ist nach dem gültigen Flächennutzungsplan eine Ausgleichsfläche ausgewiesen. Damit ist der Platz auch schon aus diesem Grunde nicht geeignet.
  

Wahlkampfmanöver?

Das Ganze sieht nach einem Wahlkampfmanöver aus. Die aufgebrachten Holzhäuser Bürger sollen vor der Wahl beruhigt werden. Sie sollen sich sicher wiegen, dass sie ihren Sportplatz neben der Umgehungsstraße behalten können – jedenfalls bis die Wahl gelaufen ist.

   
Es sieht wie ein weiteres Ablenkungsmanöver aus, wie der schon einmal vorgestellte Bau der "Goldkiste" neben der Kreissparkasse in der Kasseler Straße. Diese Planung ist längst wieder gestrichen.
Dem Machtkartell der Homberger Parteien aus CDU, SPD, Grüne und FDP scheinen Täuschungsmanöver recht zu sein, wenn es darum geht, an der Macht zu bleiben – auch wenn die Projekte sich als Flops erweisen.

Druckansicht Druckansicht

 


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum