HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Einkaufszentrum: Mieter fehlen

Der Stillstand bei dem Projekt Einkaufszentrum ist eine Meldung auf der Titelseite der HNA wert. Der Stillstand ist wohl peinlich, so dass Projektentwickler und Bürgermeister die Hoffnung verbreiten müssen, es ginge im Herbst weiter.

Doch dann heißt es in der HNA: "laut Projektentwickler Schoofs Immobilien aber voraussichtlich erst im Herbst." Also sicher ist es mit dem Herbst nicht.

Bürgermeister Dr. Ritz weiß, dass die Bevölkerung und die Kommunalpolitik wegen der Verzögerung verunsichert ist, er sei jedoch "unverändert optimistisch". Und dann nennt er Begriffe von sorgfältiger und nachhaltiger Planung, um noch nicht sagen zu müssen, das Projekt sei "versemmelt"

Mieter fehlen
Die harten Fakten sind aus dem HNA-Bericht zu entnehmen:

Die angestrebte Quote an Mietern ist noch nicht erreicht. Im Klartext: Genügend Mieter fehlen. Wenn keine langfristigen Mietverträge vorgelegt werden können, gibt es auch kein Geld von der Bank oder von einem Investor. Ohne Geld kann man die Grundstücke nicht kaufen. Ohne Grundstücke und Mieter kann man auch keine "letzten Details mit den künftigen Geschäften" abstimmen. Mit welchem nicht vorhandenen Mieter will man die "letzten Details" klären? Eine Ausrede. Dabei hatte der Bürgermeister doch vor einiger Zeit von Drogeriemarkt Müller gesprochen, so als sei das kurz vor dem Abschluss. Auch davon ist nichts mehr zu hören.

Ziegenhainer Straße umpflastern
Wie oft hat Unger-Ingenieure schon dem Bauausschuss Pläne für die Umgestaltung der oberen Ziegenhainer Straße vorgestellt. Diese Baumaßnahme müsse unbedingt in den Schul-Sommerferien durchgeführt werden. Auch dazu ist es still geworden. Es gibt dazu keinen endgültigen Beschluss, und auch in der Stadtverordnetenversammlung am 30. 6.2017 steht das nicht auf der Tagesordnung.

In der Druckausgabe kommentiert die HNA:

"Das geplante Einkaufszentrum erweckt zur Zeit den Eindruck, dass es bei den Plänen bleiben wird."

und fügt die Hoffnung an:

Zu tief sitzt die Enttäuschung über das einst gepriesene Ärztehaus in Homberg. Ein zweiter Misserfolg sollte der Reformationsstadt erspart bleiben.

Druckansicht Druckansicht

 


HLG: Richtlinien werden nicht beachtet

Die Hessische Landgesellschaft (HLG) ist auf verschiedene Weise mit der Stadt Homberg im Geschäft. Ein großer Teil wird als Bodenbevorratung abgewickelt, z. B. das Kasernengelände. Preise nach Schema F Die HLG ermittelt dabei die Preise nach einem einfachen Schema: 30,00 Euro = Gebäudeflächen 10,00 Euro = Nutzbare Freiflächen   8,00 Euro = Flächen Dienstbarkeiten Bodenbevorratungsrichtlinie […]

weiterlesen »


Unfallschaden nicht behoben


Sachchaden: Beschädigter Baum beim Straßenrennen wurde nicht ersetzt. Stadt ist in der Pflicht.

weiterlesen »


„Homberg als Wiege der Reformation“

weiterlesen »


Altstadt-Kita: Blick auf den Bau

Bauschäden vorprogrammiert

weiterlesen »


Schirnen:Historische Bauteile aus dem Jahr 1590 vernichten?

weiterlesen »


Claude Bourbon Konzert So. 25.6.

weiterlesen »


Ärztehaus: HLG „Unsere Referenzen sprechen für sich“

Verbaut, verteuert und weitere Baukosten, das ist die Referenz der HLG, die für sich selbst spricht.

weiterlesen »


In Homberg sind die Maßstäbe „verrückt“

Homberg wird durch die Verantwortlichen in Rathaus und Mehrheitsfraktionen wieder einmal lächerlich gemacht.

weiterlesen »


Rathaus-Umbau: Lange Wege? Barrierefrei?

weiterlesen »


Brücke Holzhausen: Fördermittel falsch eingesetzt?

An der Efzebrücke in Holzhausen sind keine Bautätigkeiten mehr erkennbar. Im Januar 2017 lagen noch falsch bemessene Betondurchlässe im Wasser (Foto 2), die jetzt entfernt sind. Die Brücke ist weiterhin nicht benutzbar. Aus den spärlichen Informationen des Bürgermeisters war im Januar nur zu entnehmen, dass an der Efze in der Ortslage Holzhausen Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt und […]

weiterlesen »


Strategien gegen Leerstand und zur Wiederbelebung von Ortskernen

Freitag, 30.06.2017, 14:00 Uhr – 19:00 Uhr
Anmeldung bis 23. 06.2017

weiterlesen »


Anbau an die Küche der Burgberg-Stube ist fertig

  Der 16-qm-Anbau an die Küche der Burgberg-Gaststätte ist äußerlich fertig gestellt. Der Anbau besteht aus einem Kellerraum, in dem die gefundene Burgmauer sichtbar sein soll und dem ebenerdigen Raum neben der Küche. Insgesamt 32 Quadratmeter.   Laut Bauschild soll noch ein Personalraum und eine Personaltoilette in der gegenüberliegenden ehemaligen Wohnung eingerichtet werden. Das ganze […]

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum