HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Belebung der Altstadt mit großer Außenterrasse im Einkaufszentrum?

 

 
"Food-Court-Bereich mit einer schönen Außenterrasse"
beschreibt Schoofs Frankfurt in einer Ausschreibung zur Vergabe von Bauleistungen.

Für 60 Gäste soll auf der Außenterrasse an der Ziegenhainer Straße Platz sein.
Als die Planung 2015 begann, bestand Einigkeit, dass es keine Außengastronomie geben dürfe. Mit dem Einkaufszentrum sollte die Altstadt belebt werden und nicht die Gastronomie der Innenstadt beeinträchtigt werden.

Das ist vergessen.

Es scheint so, als habe Schoofs Stadt und Bürgermeister in der Hand und könne alles durchsetzen.

Druckansicht Druckansicht

 


3 Kommentare zu “Belebung der Altstadt mit großer Außenterrasse im Einkaufszentrum?”

  1. Dr. Klaus Lambrecht

    Wie dickfällig der Projektentwickler ist, zeigte die Ausschreibung in der HNA vom 7.3.2020.

    Hier ist sogar schon die Rede von dem Foodcourt und der Außenterrasse, beides ist bisher nicht durch die STAVO beschlossen worden. Was macht den Projektentwickler so sicher, dass er sich soweit aus dem Fenster lehnt.

    Dieser Sachverhalt wirft doch Fragen auf, Fragen die scheinbar seitens der STAVO in der letzten Sitzung nicht gestellt, geschweige beantwortet worden sind.

    Gibt es ein gültiges Vertragsverhältnis (öffentlich-rechtlichen Vertrag) und mit wem zur Errichtung des Einkaufszentrums?

    Gibt es Zusagen seitens des Magistrates hinsichtlich der erkennbaren Abweichungen zu dem gültigen Bebauungsplan und dem Vorhaben- und Erschließungsplan?

    Wurde der Projektentwickler auf die Einhaltung der Festsetzungen im Bebauungsplan sowie im beschlossenen Vorhaben- und Entwicklungsplan schriftlich hingewiesen.
    Gibt es seitens des Magistrates eine Zustimmung zu der geänderten Bauausführung?

    Wenn ja, warum wurde die STAVO und die Öffentlichkeit nicht darüber informiert?

  2. Homberger Jeck

    Hauptsache der Kindergarten, Mitarbeiter von Arbeitsagentur und Kreiskirchenamt beleben die Innenstadt. Das ist doch mehr wert wie das bisschen "FoodCourt".

    "Fressecke" wäre bestimmt auch kein schlechter Begriff.

    Mal sehen was aus dem phantasielosen "Drehscheiben Center" oder dem Schlossberg Center wird. Homberg hat ja noch Kulturzentrum, Efzecenter, Jugendzentrum, Museumszentrum, Dazu dann Heimat der Homeberger und ganz neu die Pioniere. 

    Geht man dem Entstehen des Wortes "Drehscheibe" nach und handelt so, heißt es hingehen und umdrehen. Keine Sorge: Die umgebaute Drehscheibe ist diesen Belastungen gewachsen. Wurde sie doch extra für den Schwerlastverkehr ausgebaut.

    Damit euch bei den vielen Zentren nicht die Orientierung verliert: geht auf den Schlossberg. Da habt ihr ganz bestimmt den großen Überblick. Der fehlt ja doch einigen wie ich meine. 🤡

     

     

  3. Homberger Jeck

    Ich habe mir gestern mal etwas angeschaut was bei Schoofs zu finden ist:

    https://www.drehscheibe-homberg.com/projektbeschreibung

    „ …die allerdings mehr als nur ein Einkaufszentrum für Homberg-Efze sein soll. Wir wollen einen Ort der Begegnung schaffen.“

    "… Zielsetzung ist dabei neben der Nahversorgung des Gebietes auch die Aufwertung des öffentlichen Raumes und damit die Stärkung und Revitalisierung des innerstädtischen Bereichs.“

    "… Auf diese Weise wird eine größere Frequenz in der Innenstadt erzielt und damit die Vitalisierung dieser deutlich vorangetrieben.“

    Jetzt kommt die eigentliche Zielsetzung die konträr der Vitalisiewrung der Altstadt ist:

    "Der Food Court soll als Drehscheibe des Centers die Verweildauer der Kundinnen und Kunden erhöhen und für Entspannung beim Einkauf sorgen.
    Denn der Food-Court  ist geprägt von … internationaler Gastronomie „
    Mal sehen wieviel Michelin Sterne ich da finde.

    „.. Besucher in die Mall, von der zahlreiche Ladengeschäfte abgehen.“
    Wahnsinn: zahlreiche Ladengeschäfte

    „ … stellt mit seiner Positionierung ein relevantes Bindeglied zwischen der Homberger Altstadt und der historischen Vorstadt dar.“

    ?Bindeglied? 

    „ .. In direkter Umgebung befindet sich vielfältiger lokaler und überregionaler Einzelhandel… „
    Wirklich – das muss ein anderes Homberg sein

    „  Alle Dachbereiche sind durch eine extensive, flächige Dachbegrünung geprägt.“ 

    Das wird dann, wenn die Statikberechnungen des Nordhässlichen richtig sind ,ein neues Weltwunder:“ Die schwebenden Gärten des Schoofs“

    https://www.homberger-hingucker.de/disqualifiziert/#comment-136022
    Es sei denn, es ist die Begrünung gemeint, die man in der KiTa in der Salzgasse vorfindet.
    "Mehrere Grünflächen und die Anordnung von Bäumen unterstützen die Struktur des Geländes und fassen dieses optisch ein.“

    Größe der Flächen? Dauerhaftigkeit der Bäume im Vergleich zu den Bäumen die frühere da gestanden haben
    Jetzt kommt der Hammer
    „… hervorragend an das überregionale Straßennetz angebunden….“

    Soso. Autobahn A 7und A 49?
    Bundesstraßen 323 / 254 fernab der Stadt mit dem direkt an der B 323 gelegenen EKZ Osterbach und viel kürzerer Anfahrt von der B 254

    "Das Areal ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowohl über den nahegelegenen zentralen Omnibusbahnhof als auch über die Bushaltestellen der Buslinien 410, 493 und 390 gut erreichbar.“

    Fakt ist:
    Die Linie 490/491/493 hält auch nur am Busbahnhof.

    Die Linien 450, 490, 491 werden nicht aufgeführt
    Außer dem Busbahnhof gibt es keine Bushaltestellen in der Nähe des EKZ.

    Die Linien fahren Homberg nicht an.

    410 bedient die Strecke Borken – Bad Zwesten – Bad Wildungen

    390 bedient die Strecke Alsfeld <> Grebenau <> Breitenbach am Herzberg <> Niederaula <> Bad Hersfeld
    "vermitteln zwischen zeitgenössischer Architektursprache und den prägenden Gebäuden der näheren Umgebung. Das äußere Erscheinungsbild des Objekts fügt sich somit angemessen und qualitätsvoll in die Umgebung ein. Fassaden und Dachgestaltung befinden sich in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz.“

    Denkmalschutz und Homberg – irgendwie ist der entweder Blind, schaut weg oder hat nicht die Zielsetzung die dem Denkmalschutz dient.

    🤡🤡🤡😂

Einen Kommentar schreiben

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum