HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Tourist-Info Büro zieht um …


… meldete die HNA am 25. April 2019. Bereits im Mai sollte Tourist-Info neue Räume im sanierten ehemaligen Deutschen Haus beziehen. Seitdem sind 10 Wochen verflossen. Tourist-Info ist weiterhin an seinem Platz auf der anderen Seite des Marktplatzes. In dem Haus, das extra für das Touristikbüro saniert worden war und gegenüber dem Deutschen Haus den Vorteil hat, dass es barrierefrei leichter zu erreichen ist.
 

Wer ist für diese Falschmeldung verantwortlich?

Die Meldung über den Umzug der Tourist-Info ist aus dem Rathaus nicht dementiert worden. Die Information muss also richtig sein und von dem Verantwortlichen im Rathaus auch so an die Presse gegeben worden sein. Bis heute ist aus dem Rathaus auch keine Erklärung dazu abgegeben worden. Wie jetzt  aus gut unterrichteter Quelle zu erfahren war, hat es nie diesen Umzugsplan gegeben.

Was ist von solchen Ankündigungen des Bürgermeisters zu halten?
Es ist ja nicht die erst Luftnummer.

Cittaslow?

Die Bewerbung zu dem Städteverbund Cittaslow sollte im letzten Jahr erfolgen. Davon ist nichts mehr zu hören, nicht einmal eine Erklärung wurde dazu abgegeben. Hat sich die Stadt überhaupt beworben oder ist sie abgelehnt worden? Wenn ja, mit welcher Begründung?

Cittaslow hängt noch immer über dem Ladengeschäft am Marktplatz. Das Rollgitter ist heruntergelassen, die alten Schaufenstervitrinen sind abgerissen und durch eine neue Fensterwand mit Tür ersetzt worden. Die Arbeiter des städtischen Bauhofes wurden dort mehrfach im Einsatz gesehen. Die Stadt soll diese Räume gemietet haben. Wofür? Als Zukunftswerkstatt, wie bereits am 6. April 2019 in der HNA verkündet wurde. Wie kommt die Stadt dazu, weitere Räume zu mieten, wo sie leerstehende Räume in verschiedenen eigenen Häusern hat? Das hat nichts mit wirtschaftlicher Hausverwaltung zu tun, die Bürgermeister Dr. Nico Ritz vor Jahren angemahnt hatte.

Auch Cittaslow erweist sich als eine Luftnummer.

Foto: Ehemaliges Bürgerbüro, vormals Schalterhalle der Stadtsparkasse, wurde vom Bürgermeister auch als Räume für das Heimatkundliche Archiv vorgeschlagen.

 Heimatkundliches Archiv in das ehemalige Bürgerbüro

Vor Jahren wurde das Bürgerbüro barrierefrei in der Obertorstraße eingerichtet, sogar mit automatischen Türen,  Das Bürgerbüro ist schon wieder daraus versetzt worden, die Wände sind zum Flur hin eingerissen worden. Seit einiger Zeit ruht die Baustelle, von der nicht bekannt ist, warum das Bürgerbüro daraus umgesiedelt wurde und was mit dieser Fläche geschehen soll.

Auch das eine weitere Luftnummer?

Druckansicht Druckansicht

 


Friday for Future in Fritzlar: Macht euren Job

Schüler lernen schneller als Politiker. Schülern ist es ernst, es geht um ihre Existenz.
Schummelsoftware, Holzhackschnitzel und Wochenmarkt-Folklore reicht nicht mehr.

weiterlesen »


Ermutigende Beispiele: hr-Film „Alte Orte – Neues Leben“

Auf Hessenfernsehen ist noch der Film "Erlebnis Hessen: Alte Orte- Neue Leben" zu sehen. Link zum Film Wann wird es einmal soweit sein, dass so etwas auch aus Homberg berichtet werden könnte?    

weiterlesen »


Eröffnung des Burgbergmuseums ?

Die Stadt verkündet den Eröffnungstermin, der Verein Burgberggemeinde schweigt darüber.

weiterlesen »


DGB-Jahresauftakt: Wenn der Lohn nicht mehr zum Leben reicht

Auch Homberg und die Region ist davon betroffen, zum Beispiel die Logistikbranche oder die Großbäckereien.

weiterlesen »


BGH „Amtsblätter dürfen nicht wie Zeitungen berichten“


Statt Bürgerinformation – PR-Meldungen

weiterlesen »


„Mehr Demokratie wagen“ – Homberger Schulgeschichte 1969- 1973

weiterlesen »


Baumfrevel im Stadtpark „Alter Friedhof“

    Neu gepflanzte Bäume sind im Stadtpark "Alter Friedhof" am Kreisverkehr Drehscheibe abgebrochen worden. In der HNA und auf der Homepage der Stadt findet sich darüber bisher keine Meldung. Wie will der Magistrat  darauf reagieren?  

weiterlesen »


Homberg schmückt sich schon mit Cittaslow-Logo

Auszug aus dem aktuellen Newsletter der Stadt mit dem Logo von Cittaslow.         Zur Verwendung des Logos heißt es in der Satzung von Cittaslow:   (1) Mit der Mitgliedschaft im nationalen Verband Vereinigung der lebenswerten Städte in Deutschland – Cittaslow erhalten die Mitgliedsstädte das Recht auf die Verwendung des offiziellen Logos der […]

weiterlesen »


Stadt schweigt zu Schoofs EKZ-Planung

  Auf der Internetseite der Stadt findet sich keine Meldung zu den Planänderungen von Schoofs für das Einkaufszentrum. Weder unter der Rubrik "Themen im Fokus" noch unter "Aktuelles" Der Leser findet etwas über eine Straßenbenennung vom April 2018, von Losaktion, Statt-Theater, Sommerwiesen, Radspaß, Dorfplatzkonzert, Burgbergfestival, Wochenmarkt, Cittaslow-Bewerbung. Diese Meldungen verweisen eher auf eine Eventagentur, aber […]

weiterlesen »


TV-Tipp; Leerstand in der Stadt: Die Wilden Camper in Homberg

  Heute, am 23.Mai 2018 um 21:00 Uhr sendet das hr-fernsehen den Beitrag über den Leerstand in den kleinen Städten, der am Homberger Marktplatz aufgenommen wurde. In der Ankündigung heißt es: "Nix als Leerstand und Langeweile? Die kleinen hübschen Altstädte Hessens kämpfen ums Überleben. Keine Besucher, keine Kunden, immer mehr Einzelhändler geben auf. Zurück bleiben […]

weiterlesen »


Überraschungen am Tag der Städtebauförderung


Pläne des Bürgermeisters wurden sichtbar

weiterlesen »


hr: „Stirbt Eure Innenstadt langsam aus?“ Dienstag 8. Mai, 17 Uhr

„Trading Down“ der Teufelskreis, wird in Homberg gefördert statt ihm entgegen zu arbeiten.

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum