HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

2008 – 2021 Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze) – ab 2021 HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

Entscheidung zum Kastenkanal


Planzeichnung zum Tagesordnungpunkt Kastenkanal:
Links: Originalseite ohne Bezeichnung und Namen der Verfasser
Rechts: Detail mit der Längenangabe des Kastenkanals, der erneuert werden soll.

 

Eine Planzeichnung,
mit wenigen, krageligen Strichen in eine Google-map Karte eingetragen
war  alles an Plänen, was die Stadtverordneten erhielten,
um über ein "ungefähre" Investition von 130.000 Euro zu entscheiden.
Sie akzeptierten, schwiegen und stimmten zu.

 

Zu dem Plan gab es nur die Erläuterung, dass der Weg "Zum Osterbach" ausgebaut  und in diesem Zusammenhang auch der Kastenkanal erneuert werden soll.
Die vorgegeben Rubriken: Gesetzliche Bestimmungen, Finanzierung und Haushaltsplan waren nicht ausgefüllt.
Zur Finanzierung heißt es lediglich, dass dafür das Geld aus dem Projekt Geh- und Fahrradweg zum Industriegebiet entnommen werden soll. Dieses Projekt hatte der verstorbene Stadtverordnete Holger Jütte (FDP) im Juli 2017 beantragt .

Der Kastenkanal wurde 1955 gebaut, um den bis zu der Zeit offenen Bach innerhalb der Ortslage durch den Kanal zu leiten.

Der Ausbau des Weges "Zum Osterbach" war ursprünglich geplant, weil Fußgänger und Autos ihn auf dem Weg zum Edeka nutzten .
Der Edekaladen hat geschlossen, der "Weg zum Osterbach" wird nur noch wenig genutzt. Soll wieder unnötig Fläche versiegelt werden? Eine Maßnahme gegen den Klimawandel ist es, Versiegelung nicht zu erweitern sondern eher rückzubauen. Sagar Bachläufe werden wieder renaturiert. Die Überflutungen in NRW und Saarland haben gezeigt, wie dringend es ist.


Der Entscheidungsprozess

Für die Entscheidung zur Erneuerung des Kastenkanals gab es keine Erläuterungen für die Stadtverordneten warum es notwendig sein sollte, den Kastenkanal gerade in diesem Abschnitt zu erneuern, der für die Durchfahrt für Lkws gesperrt ist.  Warum nicht in der Hauptstraßen, wo der Schwerlastverkehr und damit die Gewichte erheblich zugenommen haben, warum nicht auch unter der angrenzenden Unterführung der Sondheimer Straße?

Es gab keine Erläuterung  und kein Stadtverordneter fragte nach.

Wie ist der Zustand des 74 Jahre alten Kastenkanals?
Wo sind welche Schäden sichtbar?
Wer hat sie begutachtet und bewertet?
Wie ist der Zustand in dem intensiv belasteten Teilstück in der Hauptstraße?
Welche anderen Brücken und Kanalarbeiten fallen in der Stadt an?.
In welcher Dringlichkeit müssen die Schäden behoben werden?

 


Foto: Einspurige Hauptstraße in Wernswig mit Schwerlastverkehr
 

Ortsbeirat Wernswig

Nicht einmal der Ortsbeirat ist dazu befragt worden.
Der nach der Kommunalwahl neu zusammengesetzte Ortsbeirat hat in seiner ersten Sitzung am 29. April beraten, ob er sich wegen des Schwerlastverkehr im Ort nicht der Bürgerinitiative in Großropperhausen anschließen soll. Wie wirkt sich dieser Verkehr auf den Kastenkanal in der Hauptstraße aus?

In der zweiten Sitzung des Ortsbeirats am 8. Juni 2021 bittet der Ortsvorsteher Axel Heß laut Protokoll " die Gutachten sowie den aktuellen Stand an den Ortsbeirat zu übermitteln."

Doch zu diesem Zeitpunkt hatten der Haupt- und Finanzausschuss am 18. Mai 2021 und die Stadtverordneten am 20 Mai bereits entschieden:
"Es wird beschlossen, den ca. 70m langen Kastenkanal im Zuge des Straßenausbaues mit auszutauschen."

Der Ortsbeirat wurde übergangen.

 

DOKUMENTATION

  
29. April. 21 Ortsbeirat Wernswig

Der Wernswiger Ortsbeirat wird sich mit dem Lenderscheider und Großroppenhausener Ortsbeirat austauschen und erwägt eine Teilnahme an der Bürgerinitiative gegen den Schwerlastverkehr. Hierbei wird erwähnt, dass der Kastenkanal im Engpass im Rahmen des Umbaus des Abel-Becker-Weges geprüft wurde, das Ergebnis steht noch aus.

18. Mai Haupt- und Finanzausschuss

In der Straße „Zum Osterbach“ befindet sich ein Kastenkanal zur Ableitung von Regenwasser, dieser soll in diesem Zusammenhang mit erneuert werden. Die Kosten für den ca. 70m langen Kanal betragen ungefähr 130.000 Euro.

b) Gesetzliche Bestimmungen oder Richtlinien zur Beachtung:  (..?..)
c) Finanzielle Auswirkung bei Beschlussfassung:  (..?..)
Kostenstelle: Sachkonto:  (..?..)
Verfügbare Mittel laut Haushaltsplan:  (..?..)
Tatsächlich verfügbare Mittel:   (..?..)
d) Beschlussvorschlag:
Es wird beschlossen, den ca. 70m langen Kastenkanal im Zuge des Straßenausbaues mit auszutauschen.
Anlage(n): 1. Plan Kastenkanal Zum Osterbach

Protokollauszug:

Herr Marx erläutert den Sachverhalt.

Es gibt keine Wortmeldungen.

Beschluss:
Es wird beschlossen, den ca. 70 m langen Kastenkanal im Zuge des Straßenausbaues mit auszutauschen

20. Mai Stadtverordnetenversammlung

[Vorlage wie im Haupt- und Finanzausschuss]

Herr Marx erläutert den Sachverhalt.

Es gibt keine Wortmeldungen.

Beschluss:
Es wird beschlossen, den ca. 70 m langen Kastenkanal im Zuge des Straßenausbaues mit auszutauschen

 

8. Juni Ortsbeirat Wernswig

6. Kastenkanal Hauptstraße
Herr Heß spricht den Kastenkanal in der Hauptstraße/Zum Osterbach an.
Hier wird darum gebeten, die Gutachten sowie den aktuellen Stand an den Ortsbeirat zu übermitteln.


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum