HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

2008 – 2021 Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze) – ab 2021 HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

Pyrolyse-Firma nach Insolvenz aufgelöst

BildDr. Pelz aus Hoyerswerda war Geschäftsführer der TLP, der Firma, die Altreifen-Pyrolyse nach Homberg bringen wollte und hier viele Fürsprecher fand.
In Sachsen sind knapp eine Million Euro aus EU-Fördermitteln in das Projekt geflossen. Wieviel Landesmittel dazu kamen, ist unbekannt. Diese Steuergelder sind jetzt verloren.

Die Firma hat im letzen Jahr Insolvenz angemeldet und ist inzwischen aufgelöst.

CDU und SPD nannten es Zukunfstechnologie
Dr. Pelz aus Hoyerswerda versprach den Hombergern eine zukunftweisende Technologie. Aus Altreifen sollte das ehemals verwendete Erdöl durch Erhitzen unter Sauerstoffabschluss – durch Pyrolyse – zurückgewonnen werden. Im Interview verkündete Pelz:

"Stromerzeugung durch Pyrolyseöl kann zur Energieunabhängigkeit von Homberg und Umgebung führen. Pyrolyseöl kann Energie speichern."

Das wurde vom ehemaligen Bürgermeister Martin Wagner, den Mitgliedern des Magistrats und den Stadtverordneten von CDU und SPD geglaubt und aktiv vertreten, so in einer Plakataktion.

Die CDU plakatierte stadtweit die "Zukunftstechnologie" in ihrer Kampagne gegen das Bürgerbegehren. Das Bürgerbegehren hatte das Ziel, die Bürger über den Kasernenkauf entscheiden zu lassen.

Bild

 

Die SPD versprach in ihrem Wahlprogramm 2011 einen Technologiepark in Homberg zu schaffen. Dieses Thema hat sie 2016 aus ihrem Programm gestrichen.

Druckansicht Druckansicht

 


3 Kommentare zu “Pyrolyse-Firma nach Insolvenz aufgelöst”

  1. Karol Decyk

    Echt traurig das solche Firmen wie die von Dr. Pelz das geschäft mit Pyrolyse aus Altreifen kaput machen. Durch solche leute ist das geschäfft für viele investoren erstmal sehr unglaubwürdig. Dabei es funktioniert und und ist sehr lohnenswert. Und eine Gute Anlage kostet weniger als 1 milion € wie hier im artikel geschrieben wird. 

    Wenn jm. ein echtes bereits funktionierendes betrieb sehen möchte dann kann sich gerne bei mir melden und sich selbst davon überzeugen.

    karoldecyk@yahoo.de

    Gruß

    Karol Decyk

  2. DMS

    zu 1: In der Pyrolyse wird ein Stoff unter Ausschluss von Sauerstoff erhitzt, so dass er in Bestandteile zerfällt. Die Technik wurde schon vor Jahrhunderten von den Köhlern angewendet, die auf diese Weise Holzkohle erzeugte.

    Es geht nicht um die Funktionsfähigkeit sondern um die Wirtschaftlichkeit.
    Wer meint, es lohne sich, sollte eine Energiebilanz vorlegen. Wieviel Energie wird für den Bau der Anlage benötigt, wieviel Energie für die Erhitzung des Materials bis zum Zerfall? Was bleibt am Ende übrig und welchen Marktwert ist damit zu erzielen?

  3. Termin Ator

    Warum so geheimnisvoll, Karol Decyk?

    Wo steht die Anlage? Wie lange ist sie in Betrieb? Arbeitet sie wirtschaftlich?

    Wer sind Sie? Welche Position nehmen Sie ein ?

    Eine E-Mail Adresse bei Yahoo ist ein wenig dürftig und im Zeitalter der Trojaner und Viren kann ich nur empfehlen diese E-Mail Adresse zu vergessen.

Einen Kommentar schreiben

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum