HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Straßenzustandsbericht: Warum nur Holzhausen?

 

7.2.2020: Noch 2 Tage bis zur Bürgermeisterwahl am 9.2.202

 


Auf der Tagesordnung der Stadtverordnetenversammlung am 6. Februar 2020 steht an erster Stelle: Straßenbau in Holzhausen.

Ein Mitarbeiter des ortsansässigen Büros Unger erläuterte in der Stadtverordnetensitzung den Zustand der Straßen und Kanäle, die das Büro erfasst hat, ermittelte Kennzahlen, Kosten, Prioritäten. Das sieht alles nach einem sehr rationalem Vorgehen aus.

Warum wird nur der Straßenzustand in Holzhausen untersucht?
Warum gibt es keine Untersuchung aller Homberger Straßen in allen Ortsteilen?

Warum wird nicht mit Blick auf die gesamte Stadt der Straßenzustand analysiert und die Dringlichkeit der Sanierung festgelegt?

Die Antwort: Es geht um die Wahl des Bürgermeisters.

Was ist besonders in Holzhausen, dass dieser Ortsteil besonders bedacht wird?

Homberg hat 180 km Gemeindestraßen und 81 Brücken, die sie unterhalten werden müssen.  Außen Holzhausen gibt es noch 21 weitere Ortsteile von Homberg. Warum wird Holzhausen für die Planung der künftigen Straßensanierung ausgewählt? Wohlgemerkt kurz vor der Bürgermeisterwahl?

2013 beschrieb der Magistrat den Unterhaltungsbedarf für die städtischen Brücken unter anderem:

· 11 Bauwerke mit Beurteilung „gut“ (mittelfristig keine Baumaßnahmen erforderlich)
· 47 Bauwerke mit Beurteilung „ausreichend“ (mittelfristig Baumaßnahmen erforderlich)
· 23 Bauwerke mit Beurteilung „schlecht“ (kurzfristig Baumaßnahmen erforderlich)

2013 erklärte der Magistrat:

"Eine erneute Brückenbegehung ist durch ein Fachbüro in diesem Jahr für 30 Brücken durchgeführt worden. Die restlichen 51 Brückenbauwerke sollen im kommenden Jahr überprüft werden."

Von den Untersuchungen der letzten sieben Jahren war nichts zu hören.
Jetzt vor der Bürgermeisterwahl wird das Thema wieder hervorgeholt.
Das Manöver ist auf Wählerstimmen ausgerichtet.

Druckansicht Druckansicht


Ein Kommentar zu “Straßenzustandsbericht: Warum nur Holzhausen?”

  1. Politikverdrossener

    Eines muss man dem Homberger Bürgermeister lassen: er versteht es prächtig, seine Politik "zu verkaufen", die Mehrheit der Magistratsmitglieder von seinen Ideen zu überzeugen und die Fraktionen ( außer der Bürgerliste ) in einen Tiefschlaf zu versetzen. 

    Zur Lokalredaktion der örtlichen Presse scheint er einen besonderen Draht zu haben. Alles läuft  bisher wie am Schnürchen. Und doch könnte es ein spannender Sonntag werden.

    Bürgermeister wird er bleiben, aber mit welchen Zahlen?

Einen Kommentar schreiben

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum