HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Whistleblower: Korruption kann nur verhindert werden, wenn es Informanten gibt

 
Vor einigen Tagen erhielt Dr. Lambrecht ein anonymes Schreiben, in dem auf Vorgänge in der Homberger Verwaltung hingewiesen wurde. Aus Angst um seinen Arbeitsplatz hat der Schreiber diesen Weg gewählt, um auf die Missstände hinzuweisen.

In welchem inneren Konflikt stehen Mitarbeiter, die sehen, wie gegen Regeln verstoßen wird. Sie können aus Angst um ihren Arbeitsplatz oder anderen zu befürchteten negativen Folgen nicht offen darüber sprechen. Dann scheint nur ein anonymes Schreiben eine Möglichkeit zu sein. Natürlich kann ein anonymes Schreiben auch dazu benutzt werden, um andere ungerechtfertigt zu beschuldigen. Das zu klären, ist Aufgabe der Strafverfolgungsbehörden. Die können aber nur Erfolg haben, wenn sie ermitteln können. Dazu braucht es oftmals weitere Informationen. Seit längerem hat das Niedersächsische Landeskriminalamt eine Hinweisgebersystem eingerichtet, in dem die Anonymität gewahrt bleibt. Die Polizei kann aber bei dem Hinweisgeber nachfragen, um mit Hilfe weiterer Detail ermitteln zu können. Im Prinzip funktioniert es wie ein toter Briefkasten.

Auf der Seite des Niedersächsischen Landeskriminalamtes heißt es:

Hinweise

Zur Korruptionsbekämpfung sind die Strafverfolgungsbehörden dringend auf Hinweise angewiesen. Diese können Sie jederzeit per Post, Telefon oder E-Mail an das LKA Niedersachsen senden.

Wenn Sie auf Grund eines Hinweises auf Korruption persönliche oder geschäftliche Nachteile befürchten müssen, können Sie den Hinweis auch anonym an die Zentralstelle Korruption senden. Das LKA Niedersachsen bietet Ihnen hierzu ein spezielles anonymes Hinweisgebersystem, über das Sie Hinweise zu Korruption und wirtschaftskriminellen Handlungen geben und gleichzeitig mit dem polizeilichen Sachbearbeiter anonym kommunizieren können.
Klicken Sie einfach auf diesen Link:

ANONYME HINWEISE HIER MÖGLICH!!!


Durch Korruption wird jährlich ein Schaden von viele Milliarden angerichtet.
So schreibt die Tagesschau:

Laut einer Studie der EU-Kommission gehen innerhalb der EU jedes Jahr bis zu zehn Milliarden Euro alleine im öffentlichen Beschaffungswesen verloren, weil potentielle Tippgeber nicht gut genug abgesichert sind.


Siehe auch frühere Berichte im Hingucker:

Demokratische Kontrolle braucht Informationen 2011

Abhängigkeit, Angst und Ausweg 2009

Druckansicht Druckansicht

 


Ein Kommentar zu “Whistleblower: Korruption kann nur verhindert werden, wenn es Informanten gibt”

  1. AnwaltsLiebling

    Korruption ist leider eine Geisel unserer Zeit, die es zu bekämpfen gilt.

    "Aus Angst um seinen Arbeitsplatz hat der Schreiber diesen Weg gewählt, um auf Missstände hinzuweisen."

    Ist dies eine bloße Vermutung oder durchaus gesicherte Erkenntnis, Herr Schnappauf?

    Ich hoffe für die Behördenmitarbeiter, dass sie nicht unter Generalverdacht geraten, sondern der Mitteiler Ross und Reiter benannt hat.

Einen Kommentar schreiben

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum