HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Wie die Bürger manipuliert werden

Auf der Homepage der Stadt findet sich am 5. 11. 2019 ein Bericht aus dem Stadtparlament.

Abbildung: Auszug von der ersten Seite der Homepage der Stadt Homberg.
 

Wer sich aktuell informieren möchte, wird im Unklaren gelassen, auf welche Sitzung sich der Bericht bezieht. Er bezieht sich nicht auf die letzte Sitzung im Oktober, sondern auf eine Sitzung im August.

Aktuelle Berichterstattung ist das nicht. Welchen Zweck hat die Nachricht zu diesem verspäteten Zeitpunkt?
 

Abriss des Fachwerkhauses wird verschwiegen

In dem Bericht auf der Homepage wird dann auf die Kostensteigerung bei dem Projekt Multifunktionshaus eingegangen und auf das Gebäude Holzhäuser Straße 3.
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Dazu heißt es:

…dass in der hinteren Gebäudehälfte sowie im zweiten Obergeschoss und Dachgeschoss ausgelöst durch Brände die Bauteile so stark durch gesundheitsgefährdende Stoff kontaminiert sind, dass die ausgebaut und ersetzt werden müssen.

 

Nach dieser Darstellung wird das Fachwerkhaus nicht abgerissen. Nur die Teile werden ausgebaut und ersetzt.
Das stimmt nicht mit dem Text überein, der als Erläuterung zu diesem Tagesordnungspunkt gegeben wurde. Darin steht noch:

 

…dass (…] die kontaminierten Gebäudeteile rückgebaut, fachgerecht deponiert und durch eine Neubau ersetzt werden.

   
Der Abriss des größten Teils des Kulturdenkmals wird verschwiegen.

In der Homberger Kommunalpolitik hat das Methode und ist ein Beispiel, wie die Bürger systematisch getäuscht werden.

   
 

Druckansicht Druckansicht

 


2 Kommentare zu “Wie die Bürger manipuliert werden”

  1. Dr. Klaus Lambrecht

    Trügerische Ruhe Ist den Lesern des Hinguckers einmal aufgefallen, dass sich die Parteien und die FWG  in der Homberger Stadtverordnetenversammlung seit Monaten in den Medien in Schweigen hüllen. Solche Falschdarstellungen – wie im Artikel – werden stillschweigend hingenommen. Die Homepages der Parteien bieten ebenso nichts Aktuelles, Positionen z.B. zum vorgelegten Haushaltsplanentwurf sucht man vergebens. Dem Bürger bleiben nur die offiziellen, teilweise unvollständigen oder fehlerhaften Informationen seitens der Homepage der Stadt, sowie den Berichten über die Sitzungen in der lokalen Presse, die sich aber mehr oder weniger auf die Beschlüsse der Sitzungen beschränken. Dabei lebt die Demokratie von der Diskussion, dem Austausch von Positionen und der Kompromissfindung, so ermahnt der Bundespräsident  jedenfalls immer die Bundestagsparteien. In Homberg scheint es keine unterschiedlichen Positionen mehr zu geben: In was unterscheiden sich die Homberger Fraktionen? Nur noch die Bürgerliste hinterfragt Vorgänge und äußert sich kritisch. Man hat den Eindruck, dass  mehr oder weniger hinter geschlossenen Türen vorverhandelt wird. Ihr bekommt euer Parkdeck und verzichtet auf Radwege zum Industriegebiet und haltet die Füße beim Ärztehaus still. Man scheint sich auch untereinander einig zu sein, keine unangenehmen Fragen mehr zu stellen? Schließlich hat man unkritisch alles durch gewunken, was seitens des Magistrates vorgeschlagen worden ist. Kein Wunder daher, dass die Besucherzahlen in der Stadtverordnetenversammlung sehr übersichtlich sind. Es ist eine trügerische Stille. Macht es da Sinn Gegenkandidaten  in der nahenden Bürgermeisterwahl zu positionieren? Schließlich fällt der Wahlkampf in eine Zeit, in der die meisten Baustellen des Bürgermeisters noch nicht abgeschlossen und schlussgerechnet sind. Absolute Funkstille seitens der Fraktionen. Haben die Fraktionen vergessen, dass 2021 Kommunalwahlen sind?

  2. Stauffenberg

    Man muss sich nur die Landtagswahl in Thüringen angucken: absolut betroffene und verständnislose Gesichter bei CDU, SPD und Grünen! Man versteht es doch so gar nicht, dass man den allgemeinen Bürger nicht mehr erreicht hat!? Man hätte doch immer eine so gute Politik betrieben! Und warum eine Partei mit einem Herrn Höcke solch einen hohen Zulauf hat, der verspricht, dass mit ihm Muff und Mief in der Politik beseitigt werden.

    Irgendwann kommt es in Homberg auch dazu, wenn die vielen Selbstdarsteller nicht endlich einen anderen Weg einschlagen.

Einen Kommentar schreiben

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum