HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Wie viele Plätze hat der Saal der Stadthalle?


600 Vereinsvertreter nahmen am 28. Mai 2018 in der Homberger Stadthalle teil an einer Veranstaltung des Hessischen Finanzministeriums und des Finanzamtes Schwalm-Eder, wie es in der Pressemitteilung hieß. Etwas über 600 Interessierte hatten sich vorab zu der Veranstaltung angemeldet.

Leser des Homberger Hinguckers fragten in  Kommentaren: Für wie viele Besucher ist die Stadthalle ausgelegt?

Der Flyer für das STATT-THEATER  zeigt: 377 Plätze gibt es im Saal und weitere 69 auf der Empore. Zusammen also 446 Plätze.

Wer prüft in der Verwaltung, ob diese Begrenzung eingehalten wird? Wer ist verantwortlich, wenn es durch Überfüllung zu Zwischenfällen kommt?
 

Regeln nur fürs Papier?

Dieses Beispiel zeigt, dass es in Homberg zwar Regeln gibt, aber anscheinend niemanden, der sich um die Einhaltung kümmert.

In einer Ausschuss-Sitzung in der Stadthalle wurde aktuell über die Sortimentslisten informiert, die im geplanten Einkaufzentrum eingehalten werden müssen, und die vor allem nicht überschritten werden dürfen.

Gibt es überhaupt jemanden, der während des Betriebes des Einkaufszentrums diese Festlegungen des Bebauungsplans überprüft und überprüfen kann? In der Ausschuss-Sitzung über das Einkaufszentrum waren die Sortimentslisten eine Schauveranstaltung, um für die Planung eine Legitimation zu schaffen. Legitimation durch die Einhaltung eines Verfahrens, selbst wenn es keinen Sinn schafft.

Druckansicht Druckansicht

 


8 Kommentare zu “Wie viele Plätze hat der Saal der Stadthalle?”

  1. Mitgucker

    Es gibt für die unterschiedlichsten Arten von Veranstaltungen sog. Bestuhlungspläne. Dies sind in der Anmeldeung bei Mietung der Stadthalle auszufüllen. Für einige Bestuhlungspläne ist Brandschutz von nöten. Es gab schon Veranstaltungen, an denen der anwesende Brandschutz KEINE Besucher mehr in die Halle ließ, weil die Kapazität der Besucher, so wie lt. Bestuhlungsplan, erreicht war. All dies wird JEDEM, der die Stadthalle mietet, in der Anmeldung kundgetan – ebenso was den Lärmschutz angeht.

  2. IchkannGoogle

    Bem Theater Sitzplan fehlt aber die Vorhalle rechts der Hauptsaalfläche, diese kann auch bestuhlt werden(Wie z.B. beim neujahrsempfang, haben sie selbst nicht dort gesessen?), sowie der Bereich links bei der Theke.

  3. Delf Schnappauf

    zu 2: Die Vorhalle und der kleine Saal mit der Theke waren bei dieser Veranstaltung nicht bestuhlt. Es waren zusätzliche Stühle aufgestellt. Mit Reihenbestuhlung wird die größte Platzzahl erreicht. Natürlich können noch die Gänge vollgestellt werden, die Fluchtwege verbaut. Wer verantwortet das?

  4. Mitgucker

    #2 

    Ich kann es gern, für jene, die lesen können wiederholen.

    Es gibt für unterschiedliche Veranstaltungen, unterschiedliche Bestuhlungspläne. Der hier gezeigte bezieht sich sich NUR auf die Veranstaltung des Statttheaters. Es gibt noch ca. 8-10 weitere Bestuhlungspläne, je nach Geschmack, zur Auswahl. Mietet man die Stadthalle, bekommt man diese und kann sich dann einen passenden aussuchen.

    Den Bestuhlungsplan des Statttheaters heir als Beispiel für die Kapazität der Stadthalle zu nehmen ist schlichtweg Unsinn. Es gibt Bestuhlungspläne mit geringerer Anzahl an Sitzplätzen, als auch welche mit höherer Sitzplatz-Anzahl. Bei einigen ist Brandschutz als Auflage dabei. Der kontrolliert das auch, bei einigen nicht.

  5. Mitgucker

    #3

    Der oben gezeigte Bestuhlungsplan heißt Nr.7a und schreibt beim Saal unten (377 Plätze)  Brandsicherheitsdient vor.

    Es gäbe aber auch den Bestuhlungsplan Nr.7, (396 Plätze). Auch bei diesem ist Brandsicherheitsdienst angeordnet. Das wäre dann aber auch schon der größte. 

    Dem Brandsicherheitsdienst obliegt in seiner Funktion auch die Aufgabe, die maximale Anzahl an Besuchern zu kontrollieren und bei Übersteigung des Bestuhlungsplans, die Türe sozusagen dicht zu machen und keinen mehr reinzulassen (wie schon passiert)

  6. Phil Antrop

    Mitgucker

    Bei welcher Bestuhlung sind 600 Personen zulässig?

    Wo sind diese Pläne öffentlich einsehbar?

    Warum man solche Informationen nicht auf der Homepage findet einschl. der Brandschutzrichtlinien ist ein Rätsel. Für Vereinsmitteilungen ist Platz – für Fakten der Stadt nicht!

     

  7. Wähler

    Auf jeden Fall muss/sollte gewährleistet sein, dass die Höchstgrenzen der Besucherzahlen stets eingehalten werden und die Fluchtwege frei sind.

    Dies erfordern der Brandschutz und weitere Verordnungen/Gesetze.

    Menschenmengen können bekanntlich aufgrund zahlreicher Ereignisse in Panik geraten, ob in geschlossenen Räumen oder im Freien. 

  8. Mitgucker

    #6

    Dort standen an diesem Abend wirklich 600 (sechshundert) Stühle? 

    1. Wer hat die gezählt

    2. Passen überhaupt soviel Stühle in den Saal

    oder war doch nur alles "Hörensagen". Da wird ganz plötzlich der Pressemitteilung vertraut? Sehe schon den armen Jounalisten beim Durchzählen. Hier handelt es sich wahrscheinlich nur um eine "geschönte", utopische Fehleinschätzung.

    Mit dem Bestuhlungsplan, wie oben auf dem Bild sind es 377 Stühle. 600 unterzubringen ist Phantasterei.

Einen Kommentar schreiben

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum