HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

2008 – 2021 Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze) – ab 2021 HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

Weihnachts-Wildessen mit Stadtverordneten-Sitzung

Foto vom Bildschirm: Weihnachtssitzung der Stadtverordneten an den runden Bankett-Tischen

 

Vor dem Weihnachtsessen absolvierten die 31 anwesenden Stadtverordneten noch die einstündige Sitzung, die vor allem durch eine lange Darstellung des LOSLAND Zukunftsrats gefüllt wurde.
Der Vorsitzende des Steuerungsrats, Bürgermeister Dr. Nico Ritz trug vor.

 

Beim ersten Tagesordnungspunkt stimmten die Stadtverordneten darüber ab, dass sie einen Schlussbericht zur Altlastenkartierung zur Kenntnis genommen haben – obwohl noch kein Bericht vorlag, der soll erst später mit den Unterlagen kommen.

Der zweite Tagesordnungspunkt wurde verschoben, es müsse erst rechtlich geklärt werden was mit dem Radweg in dem Entwurf der Grünen der Feldwegesatzung gemeint sein könnte.

Auszug aus dem Entwurf der neuen Feldwegesatzung der Fraktion der Grünen

 
LOSLAND-Projekt

Der Bürgermeister brachte die Ergebnisse des Zukunftsrats ein.
Er ist Vorsitzender der Steuerungsgruppe.
Er hat sich für das Projekt für "neue Formen der Bürgerbeteiligung" beworben.
Er erläuterte, dass diese Form der Bürgerbeteiligung keine bindende Wirkung für die Verwaltung hat, sie habe nur unverbindlichen Charakter
Er gab das Thema der Nachnutzung des Feuerwehrgebäudes an der Wallstraße vor.
Er erklärte, die Nachnutzung wird wohl erst in 10 Jahren spruchreif sein.

BILD

https://www.youtube.com/watch?v=B5hvxSpHR20

https://www.youtube.com/watch?v=T2RhafnIntA

Der Bürgermeister möchte nicht warten, bis ein "Lost Place" in der Stadt entsteht.
Er sammelte bereits im Mai mit dem Planungsbüro ANP Ideen im Rahmen des geförderten Projekts Wandelpfad und veröffentlichte es.
Er war in Potsdam beim "LOSLAND-Gipfel" mit Vertretern der anderen beteiligten Städte.
Der Bürgermeister findet das Format LOSLAND gut, um Menschen aktiv zu beteiligen.

Inzwischen war es 19 Uhr geworden. Schnell noch die Information, dass es für die Dorfentwicklung sehr viel weniger Geld geben wird, als einmal angekündigt.

So wurde die 16. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung "hinter uns gebracht".
Der Stadtverordnetenvorsteher dankte noch allen Beteiligten, vor allem den Mitarbeitern in der Verwaltung und auch Frau Beckmann von der HNA, verbunden mit der Hoffnung, dass sie wieder einen schönen Bericht über die Sitzung schreiben würde.


Abbildung: Ausschnitt aus dem eigenen Stichwortprotokoll der Stadtverordnetenversammlung am 16. 12. 2022

Noch eine Weihnachtsgeschichte

Vor dem Essen trug der Stadtverordnetenvorsteher noch eine Weihnachtsgeschichte vor, mit Tiefgang, warnte er.
Es erinnerte im Aufbau an Nikolaus Lehnau, für Weihnachten abgewandelt  "Drei Zigeuner fand ich einmal liegen an einer Weide, als mein Fuhrwerk mit müder Qual, schlich durch die sandige Heide".
Aus "sandiger Heide" wurde die Autobahn, aus "müder Qual" wurde ein Vollstau, aus den "drei Zigeunern" wurden drei Obdachlose unter der Autobahnbrücke und aus der "Fidel" wurde die Bibel.
Gute Weih-Nacht Homberg.

Danach wurde die Online-Übertragung und das Mikrofon ausgeschaltet und jetzt konnte das Essen beginnen.
 


Ein Kommentar zu “Weihnachts-Wildessen mit Stadtverordneten-Sitzung”

  1. Dirk-H. Pfalz

    § 4 der Feldwegesatzung ist ja unter Umständen noch nachvollziehbar, aber was ist mit § 2? Nun, die Vorlage haben bestimmt die Juristen in der Verwaltung noch nicht gelesen, sicherlich auch nicht der "ewige Sprecher Bölling" der Grünen. Vielleicht haben sich ja Herr Haß und Herr B. Herbold Gedanken gemacht. Wie heißt es dort zum "Bestandteil der Wege": Zu den Wegen gehört…2) der Luftraum über dem Wegekörper. Also muss Homberg jetzt eine "Luftraumüberwachung" einrichten. Flugzeuge zählen ja nicht zu den Nutzungsberechtigten. Mal ehrlich, wer denkt sich einen solchen Unsinn aus? Wer diskutiert über eine Satzung und merkt nicht, was dort für Unsinn drin steht?

    Ach so, das ist ja nur eine Satzung; sie hat mit Geld und Schulden nichts zu tun. Es ist halt nur schön, eine solche Satzung zu haben. Gut, nur ich verstehe unter Satzungsrecht etwas anderes.

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum