HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

2008 – 2021 Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze) – ab 2021 HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

Amateurfußball und Schwarzgeld

Heute, am 19. Januar 2022, ab 23:30,  bringt die ARD in der Sportschau einen Beitrag zu Schwarzgeld im deutschen Amateurfußball
Bereits jetzt in der Mediathek.

"Milliardenspiel Amateurfußball – Wenn das Geld im Umschlag kommt"

Milliardenspiel Amateurfußball
Wenn das Geld im Umschlag kommt – Film von Hajo Seppelt

Foto: Spendenübergabe in der vorweihnachtlich geschmückten Halle des Homberger Rathauses

  
Aus diesem Anlass recherchierten deutschlandweit bereits Lokalredakteure in ihrer Region, sie werden in den nächsten Tagen darüber berichten. Auch in Homberg?
     

Geheime Spende an den FC Homberg

Ein solcher Fall wurde in Homberg durch Zufall bekannt.
Der Homberger Hingucker berichtete: hier, hier, hier, hier

Um Weihnachten 2012 überreichte der Projektentwickler Geerken an den Vorsitzenden des FC Homberg, Stefan Gerlach, eine Spende über 10.000 Euro. Stefan Gerlach war zu der Zeit auch Fraktionsvorsitzender der SPD. Er setzte sich im Stadtparlament dafür ein, dass die Stadt auch das Außengelände der Kasernen kaufte, auf dem dem Geerken den 7.5 MW-Solarpark baute – rechtzeitig vor der nächsten Absenkung der Einspeisevergütung. Geerken dankte mit einer Spende. Der Spendenempfänger ist bis heute Vorsitzender des FC Homberg und Mitglied des Magistrats der Stadt.

Die Spendenübergabe wurde von einem städtischen Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit fotografiert, der auch den Text formulierte. Die Stadt mit dem damaligen Bürgermeister Martin Wagner war also involviert. Auf der Homepage der Stadt erschien aber nichts darüber.
Entdeckt hatte ein Leser diese Meldung auf einer Internetseite in Malaysia.

Auf der Seite des FC Homberg wurden zur damaligen Zeit Spender von Fußbällen oder von einem Satz Trikots aufgeführt, den Spendern wurde namentlich gedankt. Über die 10.000 Euro-Spende war nichts zu lesen. Tauchte die Spende überhaupt im offiziellen Haushalt des Vereins auf?

Nach den Recherchen der ARD, unterstützt von Correktiv-Lokaljounalismus, besteht die Möglichkeit, dass dies zu Schwarzgeld gerechnet werden muss. Vielleicht gibt es auch in Homberg Insider, die über diese Praxis berichten können.

 


Die Vorstellungen der Homberger Parteien 1999 und was daraus geworden ist

Wie sich die Homberger Parteien 1999 Hombergs Zukunft vorstellten.

weiterlesen »


Abbau des Geldautomaten der Kreissparkasse im Osterbach

Der Abbauf des Geldautomaten der Kreissparkasse im Herkules-Makrt im Osterbach hat bei Bürgen Unverständnis hervorgerufen. Die Kreissparkase begründet den Abbau mit fehlender Wirtschaftlichkeit. Das ist nicht glaubwürdig.

weiterlesen »


Pioneers 2022: Große Worte

hr-info Bericht über das Projekt "Summer of Pioneers": Ab 1. Januar 2022 soll das Projekt für zwölf neue Bewerber:innen fortgesetzt werden. Podcast hören unter: https://www.hr-inforadio.de/podcast/politik/von-wegen-oedes-land–wie-hombergefze-gegensteuert,podcast-episode-96100.html Homberger können vergleichen, ob ihre Wahrnehmung dieses Experiments mit den Beschreibungen der Pioneers übereinstimmt. Homberg ist eine Keimzelle neuer Stadt-Land-Beziehungen und liefert verlässlich Antworten auf die Frage, wie wir künftig […]

weiterlesen »


1957 war Wernswig 860 Jahre alt

In diesem Jahr 2022 feiert Wernswig sein 925-jähriges Jubiläum.

1097 wurde Wernswig erstmalig urkundlich erwähnt, früher als Homberg, das sich erst 1231 in einer Urkunde findet, obwohl schon Altstadt und Freiheit bestanden. Auch Wernswig ist sehr viel älter, nach den steinzeitlichen Ausgrabungen in der Gemarkung kann man von einer Besiedlung von 7.000 Jahren ausgehen.

1957 berichtete das Homberger Kreisblatt über die 860-jährige Geschichte von Wernswig. Hier die besser lesbare Abschrift des Berichtes.

weiterlesen »


Weihnachtsbotschaft „Frieden auf Erden“ – Wurzeln des Unfriedens

"Frieden auf Erden" lautet die Weihnachtsbotschaft in einer Zeit in der die größte Militärmacht, die je auf der Erde geherrscht hat, wieder auf Kriegsrethorik umgeschaltet hat. Gleichzeitig nimmt die Hitze zu, Ernten vertrocknen, Wälder brennen, Stürme verwüsten Landstriche, Wasserfluten reißen Häuser mit sich, der Abfall wird überall immer mehr. Gegen diese Bedrohungen helfen keine Panzer […]

weiterlesen »


Der Stadtpark ist in Gefahr: Sichern statt zubauen

Der Stadtpark ist in Gefahr. Zuallererst durch die Klimaschäden und durch die Übernutzung der kleinen Anlage in den letzten Jahren.
Schon im August färbte sich das Laub braun als Folge des Trockenstresses und der andauernden Bodenverdichtung durch Bau- und Veranstaltungsfahrzeuge. Schotter wurde aufgefüllt, um für die Bühne einen trockenen Platz zu schaffen. Das alles hat nichts mit Klimaschutz zu tun.

weiterlesen »


Die alten Linden müssen erhalten bleiben

Foto: Blick vom alten Friedhof auf die Kasseler Straße in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts. Schon damals waren die Bäume schon groß ausgewachsen, also vor 90 Jahren. Das helle Haus (Haus Bechtel) wurde für das Einkaufszentrum abgerissen. Jetzt sollen auch noch die Linden weg.   Foto: 2017 stand in der Kasseler Straße noch alle […]

weiterlesen »


Rampe oder Bäume: Es gibt auch Alternativen

  Alternativlosigkeit ist ein Zeichen von Machtpolitik. Die erste Idee ist nicht immer die Beste. Kreative wissen das, sie wissen auch, dass es schwer fällt, die erste Idee fallen zu lassen. Deshalb der Leitspruch "Kill your darling" Kreative Arbeit fängt dort an, wo Alternativen gesucht werden. Ein schwerer Prozess, in dem ein Projekt reift und […]

weiterlesen »


Familiencafé im Park: Was sind die Folge- und Personalkosten?

Entwurf für ein Familiencafé im Stadtpark Alter Friedhof Auszug aus dem Sitzungsprotokoll Herr Hofmann und Frau Danneberg von den e4-Architekten stellen anhand einer Präsentation den Entwurf des Familiencafés vor. Anschließend beantworten sie die Fragen der Ausschussmitglieder. Die Präsentation ist  als Anlage beigefügt. Zur Sache sprechen Bürgermeister Dr. Ritz, die Ausschussmitglieder Herr Haß, Frau Edelmann-Rauthe, Frau […]

weiterlesen »


Baumfällaktion im Stadtpark wird noch weiter ausgeweitet

In der gemeinsamen Sitzung aller Ausschüsse am Montag 8. 12.2021 hat das Büro Setzpfandt – Beratende Ingenieure*, Erfurt, eine Liste mit den Bäumen vorgelegt, die für die "Aufwertung" des Parks noch gefällt werden sollen. Alles finanziert aus Förderprogrammen der grünen Ministerien "zum Klimaschutz". Die Stadtverordneten haben im Ausschuss zugestimmt, lediglich eine Nein-Stimme und eine Enthaltung. […]

weiterlesen »


Ein Jahr Einkaufszentrum

Foto: Einkaufszentrum neu eröffnet im Dezember 2020 Vor einem Jahr, am 10. Dezember 2020 wurde das Einkaufzentrum Drehscheibe eröffnet. Es ist still, der Tag wird nicht hervorgehoben, nicht gefeiert, keine Sonderaktionen, keine großen Anzeigen, die auf den Tag hinweisen. Verständlich, denn die Erwartungen und Versprechungen waren einmal sehr groß, sie sind nicht eingetroffen. Auffällig ist, […]

weiterlesen »


Für private Projekte gibt es den vorhabenbezogener Bebauungsplan

Eine Grundstückseigentümerin möchte in Caßdorf im Außenbereich bauen. Ein Wohnhaus für sich, wie sie 2017 erklärte. Eindeutig ein privates Interesse. Dafür gibt es den vorhabenbezogenen Bebauungsplan.     Die Stadtverordneten haben in einer Kommune die Planungshoheit. Nur sie entscheiden, wie die Flächen der Kommune genutzt werden dürfen und was dabei zu berücksichtigen ist. Ein Bebauungsplan […]

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum