HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Situation der Kreissparkasse

Foto: Kreissparkasse Homberg an der Drehscheibe mit Bauschutt des ehemaligen Autohauses Ulrich, mit Lüftungsschornstein

Der Vorstandsvorsitzende Kreissparkasse Gille erklärte in einer Bauausschuss-Sitzung im Oktober 2018: Vor die drei Giebel der Kreissparkasse wolle die Kreissparkasse eine "Goldkiste" um die technischen Anlagen und den Lüftungsschornstein herum bauen, einschließlich eines Ausstellungsraumes von 55 qm. Zusammen mit weiteren Umbauten im vorhanden Gebäude wolle die Kreissparkasse eine Million Euro investieren.

Schon 2018 war das nicht überzeugend, vor allem vor dem Hintergrund der Entwicklung in der Branche. Die Geschäfte laufen nicht mehr wie gewohnt. Der Zinssatz liegt nahe Null, Geldinstitute fusionieren. Selbst Sparkasse und Raiffeisenkasse ziehen in den kleineren Orten schon in ein Gebäude zusammen.

Zum DGB Jahresauftakt in Homberg sprach der gastgebende Hausherr des Sparkassen-Dienstleistungszentrums zu den Besuchern. Da war die Rede von starkem Druck, dem alle Geldinstitute ausgesetzt sind: Höhere Kosten aus neuen Tarifverträgen und aus gestiegenen Anforderungen aus der Bankenaufsicht. In einer solchen Situation wäre es fahrlässig, eine Million für einen Ausstellungsraum und etwas Technik-Verkleidung auszugeben. Diese Aussage stimmt mit den Informationen überein, die auch sonst aus der Branche zu lesen sind, oder wie im Deutschlandfunk zu hören war: Filiale ade.

Druckansicht Druckansicht

 


Homberger Großparkdeck

Foto: Panorama der Fläche des ehemaligen Autohauses Ulrich "So groß habe ich mir das nicht vorgestellt.", ist von Hombergern zu hören, die jetzt die Fläche überblicken, auf der auf rund 7.000 qm ein Parkdeck entstehen soll. Unter dem Parkdeck das unterirdische Einkaufszentrum ohne Fenster. Nachdem die Bürogebäude entlang der Kasseler Straße nicht mehr gebaut werden […]

weiterlesen »


Fassade: Homberger Fachwerkförderung


Maximal 1.000 Euro je Objekt Förderung

Nur für die Fachwerk-Fassade maximal 1.000 Euro.

weiterlesen »


DGB-Jahresauftakt: Wenn der Lohn nicht mehr zum Leben reicht

Auch Homberg und die Region ist davon betroffen, zum Beispiel die Logistikbranche oder die Großbäckereien.

weiterlesen »


Hülsa: Arbeiterwohnheim für osteuropäische „Werksangehörige“

Foto: Arbeiterwohnheim der Firma promota.de aus Potsdam für "Werksangehörige" seit 2016, vormals evangelisches Rüstzeitenheim. Vom Freizeitheim… Hülsa liegt abseits auf einem Hochplateau des Knüll . Von hier geht der Blick in die Ferne über die bewaldeten Höhenrücken oder zum 634 Meter hohen Knüllköpfchen. Nach Osten führt ein Premium-Wanderweg durch die Lochbachklamm ins Tal nach Wallenstein. […]

weiterlesen »


Erfreulich: Das Dach ist dicht

Nachdem die Stadt in Wernswig ein ortsbildprägendes Fachwerkhaus bei einer Zwangsversteigerung übernommen hatte, musste es entmüllt werden. Über 40 Containermulden Müll wurden herausgeholt. Im Herbst wurde an der Straßenseite die Dachrinne repariert und das Umfeld gesäubert. Der schon sehr verfallene Stallanbau und die Doppelgarage ist inzwischen auch entfernt. Jetzt ist das dazugehörige Grundstück klar zu […]

weiterlesen »


BGH „Amtsblätter dürfen nicht wie Zeitungen berichten“


Statt Bürgerinformation – PR-Meldungen

weiterlesen »


Denkmalschutz in Homberg: Durch Verwahrlosung zur Vernichtung

Foto: Fachwerkhaus Holzhäuser Straße 3 im Eigentum der Stadt Die Stadt und der von ihr beauftragte Projektmanager betreiben eine gezielte Vernichtung eines Kulturdenkmals. Das erinnert an die frühen 80er Jahre, als auch im großen Stil im Zuge der Sanierung Teile des Fachwerkbestandes von Homberg abgerissen werden sollten.   Foto: Ausschnitt aus der Titelseite des Heftes […]

weiterlesen »


Sendepause – Zwangspause

Das Telefon und der Internetzugang von Netcom Kassel ist seit 7. Februar 2019 wegen einer Störung nicht mehr verfügbar.

weiterlesen »


Rathaus: Fake-News EKZ

Beschluss als Luftnummer

weiterlesen »


Überschwemmungs-Gebiet: Bauaufsicht schaut weg

weiterlesen »


Verfall in der Stadt

Foto: Grillhäuschen in Allmuthshausen Bereits im Mai 2018 berichtete der Hingucker über das kaputte Dach des Grillhäuschens in Allmuthshausen. Seitdem hat die Stadt nichts unternommen, um weiteren Schaden zu vermeiden. So geht Homberg mit seinen Werten um. Es ist leider nicht das einzige Beispiel. Mehrfach wurde auf die fehlenden Dachziegel am städtischen Haus in der […]

weiterlesen »


Schlaglichter aus der letzten Stadtverordneten-Versammlung

  Die letzte Stadtverordnetenversammlung war eine der kürzesten, sie dauerte nur eine Stunde. Es wäre noch schneller gegangen, wenn der Stadtverordnete Dirk Pfalz (Bürgerliste) nicht zu einigen Themen gesprochen und Anträge gestellt hätte. Dennoch bot die Sitzung einige bemerkenswerte Punkte. Frei Fahrt mit der Verkehrsampel Die Bürgerliste hatte beantragt, dass der Magistrat zukünftig über die […]

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum