HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Braucht Homberg ein Arbeiterwohnheim für osteuropäische Leiharbeiter?


Foto: Ehemaliges Rüstzeitheim "Assa-von-Kram-Haus" der evangelischen Militärseelsorge
 

Von der Seelsorge zum Wohnheim für Leiharbeiter

Seit 2016 werden in dem ehemaligen evangelischen Rüstzeitheim der Militärseelsorge in Homberg-Hülsa von der Firma Promota osteuropäische Arbeiter untergebracht. Diese Arbeiter werden mit grauen Kleinbussen zu Arbeitsplätzen in Nordhessen, Südniedersachsen und Nordrhein-Westfalen zur Arbeit hin- und zurück gefahren.

Foto: Flotte der Kleinbusse, mit denen die Leiharbeiter zu den Arbeitseinsätzen gefahren werden.


Promota gehört zu dem Firmennetzwerk der Drogeriemarktkette Rossmann. Schon 2016 hatte das Magazin der Stern zusammen mit dem Poltmagazin Monitor über die Geschäfte mit Leiharbeitern berichtet. Siehe dazu die Sendung: So mies werden Billiglöhner bei Rossmann behandelt
 

Die Stadt soll Umnutzung zu einem Arbeiterwohnheim planungsrechtlich festsetzen

Promota möchte, dass die Stadt den Gebäudekomplex zu einem planungsrechtlichen Sondergebiet festschreibt und damit diese Arbeitsverhältnisse mit unterstützt. Antrag auf Änderung

Ein Architekt legte für Promota das Nutzungskonzept für das ehemalige Assa-von-Kram-Haus vor.

Promota aus Potsdam verpachtet den Gebäudekomplex an die Firma scs supply chain solution GmbH in Bamberg die 1.000 Mitarbeiter einsetzt.

Die Arbeitskräfte kämen aus anderen Teilen der Bundesrepublik und der EU und werden in der Region eingesetzt, in Malsfeld, Staufenberg, Ludwigsau und Bad Hersfeld.

Anmerkung: In Malsfeld betreibt Rossmann ein Zentrallager, in Staufenberg ist ein DHL Verteilcenter, in Bad Hersfeld ist Amazon angesiedelt.

„Den Mitarbeitern werden Kochgelegenheiten in Form mehrerer Gemeinschaftsküchen zur Verfügung gestellt, die Verpflegung liegt in der Eigenverantwortung der Mitarbeiter.“

„Die Mitarbeiter werden mit geeigneten Verkehrsmitteln, meist in neunsitzigen Kleinbussen zu Ihren Einsatzorten gefahren, es ist davon auszugehen, dass ca. 10 bis 15 Personen mit Privatfahrzeugen anreisen, die entsprechend am Objekt geparkt werden.“

Die geparkten Pkws vor dem "Objekt" zeigen Nummernschilder aus Polen und Rumänien.

Dieses Firmennetzwerk hat Werner Rügemer hier kurz beschrieben, mit Links zu weiteren Hintergrundinformationen: Rossmann wegen schlechter Arbeitsbedingungen in der Kritik

Die Stadtverordneten sollten sich genau ansehen, wer und zu welchem Zweck in Homberg Arbeiterwohnheime einrichten will. Die SPD hat nach dem Hessenwahl-Desaster verkündet, sie wolle ihr soziales Profil schärfen. Hier hat sie die Gelegenheit dazu. Die CDU könnte ihr christliches Werteprofil schärfen.

Druckansicht Druckansicht

 

 


Lichtblick in Wernswig: Dachrinne angebracht

  An dem städtischen Fachwerkhaus in Wernswig wurden  jetzt an der Straßenseite endlich Fallrohre an die Dachrinne und an den Bodeneinlauf angebracht. So wird das Fachwerk an diesen Stellen nicht weiter durch das Wasser durchfeuchtet und längerfristig zerstört. Die Dachdecker hatten von der Stadt aber keinen Auftrag erhalten, um an der Rückseite, wo keine Dachrinne […]

weiterlesen »


Burgberg: Soll die Vereinbarung vom Ortstermin unter den Tisch fallen?

Am 15.10.2018 wurde im Bauausschuss ein Ortstermin in der Burgberggaststätte vereinbart. Im Sitzungsprotokoll steht: "Der Ortstermin findet am 25.10.2018 um 16:30 Uhr statt. Treffpunkt: Burgberggaststätte" Der Ortstermin fand statt, wie bereits berichtet wurde. Am Ende des Ortstermins wurde mit dem Ausschussvorsitzenden Hilmar Höse (Grüne) vereinbart, dass er zur nächsten Sitzung den Architekten und die bauausführende […]

weiterlesen »


Weiter Mängel an der Burgberggaststätte


Erst alle Mängel beseitigen bevor weiter gebaut wird.

weiterlesen »


Wo die Wahlbeteiligung unter dem Durchschnitt liegt

    Eine geringe Wahlbeteiligung bedeutet, dass viele Wähler gar nicht mehr zu Wahl gehen. Das ist ein Indikator für die Politikerverachtung – dass die Wähler den Politikern nicht mehr glauben und dass sie die keine Chance sehen, durch die Wahl etwas zu ändern. Im Durchschnitt ist in Homberg der Anteil mit geringer Wahlbeteiligung relativ […]

weiterlesen »


Optimierungsmaßnahme am Ärztehaus

Am Ärztehaus Obertor soll eine weitere Optimierungsmaßnahme durchgeführt werden, heißt es im Newsletter der Stadt. Dafür sollen ein weiterer Aufzug und ein Treppenturm auf der Seite des Parkplatzes gebaut werden. Über diesen Aufzug sollen die Liegendpatienten, die zur Dialyse angefahren werden, ins Haus gelangen. Sie bräuchten nicht mehr vor dem Haupteingang die Rampe hochgefahren werden. […]

weiterlesen »


Hochburgen der Parteien

Wo liegen die Wählerhochburgen der Parteien in Hessen?
Schwalm-Eder II mit Homberg: SPD und AfD

weiterlesen »


Ergebnisse der Hessenwahl

weiterlesen »


Homberg und die Hessenwahl

Ein Kommentar Homberg hat gute Chancen, im nächsten Landtag gleich mit zwei Abgeordneten aus der Stadt im Landtag vertreten zu sein. Beide stehen als Ersatzkandidaten bereit. Sollte der Wahlkreiskandidat sein Mandat niederlegen, rückt der oder die Ersatzkandidat/in nach. Damit wird gewährleistet, dass die Wahlkreise vertreten sind. CDU Von dem CDU-Kandidaten Matthias Wettlaufer heißt es, er […]

weiterlesen »


Ortstermin Burgberg: Aufklären und Verantwortliche feststellen

  Geplant und genehmigt: WC-Becken auf der linken Raumseite. Gebaut: WC-Becken auf der rechten Wandseite. Die Folge: Das Abflussrohr musste zur linken Seite geführt werden. Dadurch musste der Fußboden über das zuvor vorhandene Niveau angehoben werden. Der Bauausschuss hatte sich zu einem Ortstermin in der Burgberggaststätte entschlossen. Erschienen waren vier Vertreter der FWG, zwei der […]

weiterlesen »


Sperrung Holzhäuser Straße

  Auf der Homepage der Stadt findet sich kein Hinweis auf die Gründe der Straßensperrung. Ein Anlieger sagte, das Wasser war abgestellt gewesen. In der Straße sind drei Aufgrabungen erfolgt, die mit Schutzgittern gesichert sind. In der marktnahnen Grube ist eine Verbindungsstück neu auf dem Wasserrohr zu sehen. Das könnte auf einen Wasserrohrbruch hindeuten. In […]

weiterlesen »


Holzhäuser Straße gesperrt: Was ist in Homberg los?

weiterlesen »


So verkommen die Gebäude der Stadt

  Osterhäuschen am Burgberg 2016 / 2018  Holzhäuser Straße 3, Fenster sind ausgebaut, die Stadtverordneten haben dazu keine Beschlüsse gefasst.   Homberg-Wernswig, Hauptstraße. Denkmalgeschützt. Trotz mehrfacher Hinweise auf Schäden an der Dachrinne unternimmt die Stadt nichts. Will der Bürgermeister als Verantworticher für die Verwaltung auch dieses Haus abbruchreif verkommen lassen?  

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum