HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

2008 – 2021 Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze) – ab 2021 HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

Einbruch der Stadtmauer

Foto: Großes Schadensbild. Die Mauer ist nicht nur unter dem Pavillon, sondern auch an der Gartenseite durch die Baumaßnahmen für den Panoramaweg eingestürzt.

Die Stadt hatte bisher nur eine Untersuchung der Stadtmauer vorgelegt, die im privaten Auftrag durchgeführt worden war und sich nur auf einen kleinen Abschnitt unter dem darüber aufgesetzten Wohngebäude (Webergasse 8) bezogen.


Für den Abschnitt der  Stadtmauer, entlang der die Baggerarbeiten ausgeführt wurden, hat die Stadt den Stadtverordneten keine gutachterliche Untersuchung vorgelegt. Es besteht der Verdacht, dass diese Arbeiten leichtfertig in Auftrag gegeben worden sind. Zum Glück scheinen keine Bauarbeiter zu Schaden gekommen zu sein.
siehe hier:

Jetzt wird es schwierig und teuer werden, die Schadensstelle abzusicher und den historischen Pavillon zu erhalten.

 


Mauer abgerutscht, Pavillon gefährdet

EILMELDUNG   Durch den Bau des Panoramawegs entlang der östlichen Stadtmauer zwischen Hersfelder Straße und Hessenallee ist es zu einem Mauerabbruch direkt unter dem Pavillon gekommen. Die Bauarbeiten sind offensichtlich eingestellt worden.   Die Standfestigkeit des Gebäudes ist gefährdet, vor allem dann, wenn an dieser Stelle weiter gebaut werden muss. Foto: Baggerarbeiten unterhalb der Stadtmauer […]

weiterlesen »


Fachmarktcenter Homberg – Warnung von 2015 bestätigt

Fotos des Fachmarktcenters an der Kasseler Straße / Ecke Nordumgehung Zustand Januar 2023   2015 Warnung vor zukünftiger Bauruine So sieht die "Verbesserung für Homberg" aus. 2015 schufen die Stadtverordneten Baurecht für ein Fachmarktcenter. Mit dem Bebauungsplan sollte die Stadtentwicklung gesteuert werden. Heute Leerstand und Leerflächen. Stefan Gerlach (SPD) laut Protokoll 2016 Er möchte allen […]

weiterlesen »


Kompass-Sicherheitsnetzwerk

  Die Landesregierung lobt sich mit seinem Sicherheitsnetzwerk "Kompass". Das ist in erster Linie Selbstbeweihräucherung.  Wie in Homberg mit dem Projekt umgegangen wird, zeigt sich an den "Befragungsergebnissen".   2018 beschlossen die Stadtverordneten Beiligung am Programm "Kompass" und der Befragung. 2020 fand in der Zeit April/Mai die Befragung von ausgewählten Homberg Bürgern durch den Lehrstuhl […]

weiterlesen »


“Kurze Wege zum Einkaufen” oder der eingeschränkter Blick auf Homberg

   Homberg ist 100 Quadratkilometer groß und hat 22 Ortsteile. Der Weg zum neuen Einkaufszentrum "Drehscheibe" bedeutet für die meisten Homberger keine "Kurze Wege zum Einkaufen", wie sie der Bürgermeister Dr. Nico Ritz darzustellen versucht. Ritz wollte das Einkaufzentrum zusammen mit dem Projektentwickler Younis realisieren, dabei half das Kasseler Planungsbüro von Frau Ettinger-Brinkmann, Präsidentin der […]

weiterlesen »


Was wird uns alles zugemutet

Gastbeitrag Dr. Klaus Lambrecht   Einst war die historische Stadt Homberg mit ihren Stadtmauerring der Altstadt und der Freiheit ein Anziehungsort vergleichbar mit Rothenburg ob der Tauber. Was aber in den letzten zwei Jahrzehnten an Substanz mutwillig zerstört oder vernachlässigt worden ist, ist eine nicht wieder gut zu machende absichtliche Zerstörung. Eine weitere Verschandelung ist […]

weiterlesen »


Neu: Panoramaweg Homberg

Hier baut die Kreis – und Reformationsstadt Homberg (Efze) einen Panoramaweg entlang der Stadtmauer. Dieser Weg verbindet die Hersfelder Straße mit dem Wendehammer der Hessenallee. Eine Entfernung von 150 Meter (Luftlinie). Ein Bedarf ist nicht erkennbar.   Auszug aus dem Geo-Informationssystem: Der Höhenunterschied zwischen dem Startpunkt in der  Hersfelder Straße zur Hessenallee beträgt 16 Meter. […]

weiterlesen »


Zerstörung eines herausragenden Kulturdenkmals in Homberg geht weiter

1576 errichtete das Geschlecht der Walleinsteins in Homberg einen Burgsitz. 1783 endete das Geschlecht der Wallensteins. Der Burgsitz ging in  die Stiftung für des Freiadligen Damenstifts Wallenstein über. 1831 starb Marianne von Stein, sie lebte 50 Jahre in Homberg und war die Schwester des preußischen Freiherrn Karl von Stein, der die Kommunalver- waltung im Land […]

weiterlesen »


Stadtwald zwischen Ökonomie und Ökologie

Foto: Stadtwald an der Lichte oberhalb von Wasmuthshausen Der Verkauf von Weihnachtsbäumen aus dem Homberger Stadtwald in der Lichte scheint sehr erfolgreich gewesen zu sein. Die Sonne schien, Raureif hatte die Landschaft weiß überzogen, das hat viel in den Stadtwald gelockt, um selbst einen Weihnachtsbaum aus dem Wald zu holen. Weihnachtsbäume sind nur ein kleiner […]

weiterlesen »


Feuerwerk zwischen Fachwerkhäusern

Zum Jahresende ist wieder mit erheblichem Feuerwerk und lauten Böllern zu rechnen, sie liegen in den Läden zum Verkauf bereit. Diese Artikel fallen unter das Sprengstoffgesetz, denn von ihnen geht eine erhebliche Gefahr aus, wie wir selbst vor Jahren miterleben mussten. Einem Nachbarn wurde die Hand zerfetzt, und er musste im Kombi in das damals […]

weiterlesen »


Unterkunft für Geflüchtete

  Die Weihnachtsgeschichte hat etwas mit der fehlenden Unterkunft zu tun. Am Ende bleibt nur ein Platz im Stall bei den Tieren. Vor Weihnachten rief der Magistrat auf, Unterkunftsmöglichkeiten für Flüchtlinge zu melden. Welchen Erfolg dieser Aufruf hatte, ist nicht bekannt, es ist keine weitere Meldung dazu erschienen. Dabei hätte der Magistrat mit gutem Beispiel […]

weiterlesen »


Erfreulich: Spielhalle in der Ziegenhainer Straße geschlossen, in der Kasseler Straße Vertrag nicht erfüllt

Foto: Spielhalle in der Ziegenhainer Straße, gegenüber der Schule ist geschlossen.   Seit cirka einem Monat ist die Spielhalle gegenüber der Bundespräsident -Theodor-Heuss-Schule geschlossen. Der Betrieb ist schon lange rechtswidrig gewesen, da die Spielhalle in der 300-Meter Schutzzone um die Schule lag. Nach dem Spielhallengesetz sind keine Spielhallen in der Nähe von Schulen und anderen […]

weiterlesen »


Weihnachts-Wildessen mit Stadtverordneten-Sitzung

Vor dem Weihnachtsessen absolvierten die 31 anwesenden Stadtverordneten noch die einstündige Sitzung, die vor allem durch eine lange Darstellung des LOSLAND Zukunftsrats gefüllt wurde.
Der Vorsitzende des Steuerungsrats, Bürgermeister Dr. Nico Ritz trug vor.

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum