HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

2008 – 2021 Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze) – ab 2021 HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

Bauherr Homberg k√ľmmert sich nicht um Baumschutz auf Baustellen

Foto: Baustelle Steinweg, unterhalb der neuen Hersfelder Straße. Baumaterial und schweres Gerät wird auf dem Wurzelbereich abgestellt, die Baumstämme sind nicht gegen Verletzungen geschützt.

  Auf der städtischen Baustelle im Steinweg ist nichts zum Schutz
der alten Bäume unternommen worden.
Die Stadt als Bauherr hat dafür zu sorgen,
dass die Bäume während der Bauarbeiten geschützt sind.

In der "Richtlinien zum Schutz von Bäumen und Vegetationsbeständen bei Baumaßnahmen" sind die notwendigen Schutzmaßnahmen eindeutig erläutert. Auch darüber setzt sich die Stadt hinweg, die gleichzeitig im Stadtpark "Alter Friedhof" Bäume pflanzen will, während sie den Bestand gefährdet.

 Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV e.V.) hat die neuen „Richtlinien zum Schutz von Bäumen und Vegetationsbeständen bei Baumaßnahmen“ (R SBB), Ausgabe 2023, herausgegeben.

Diese ersetzen die „Richtlinien für die Anlage von Straßen, Teil: Landschaftspflege, Abschnitt 4: Schutz von Bäumen, Vegetationsbeständen und Tieren bei Baumaßnahmen“ (RAS-LP 4), Ausgabe 1999. Die R SBB wurden grundlegend überarbeitet und sind als ein R 1 Regelwerk herausgekommen. 

R 1-Veröffentlichungen der FGSV umfassen Vertragsgrundlagen sowie Richtlinien, die eine hohe Verbindlichkeit haben, vor allem, wenn sie Vertragsbestandteil sind. Quelle


Theater “dreihasenoben” im M15 ?

Das Multifunktionshaus M15 wirbt an den Hauseingängen mit dem Logo des Theaters "3 hasen oben". Bisher hat dort noch nichts stattgefunden.   Dieses Theater soll im Restteil des abgerissenen Kulturdenkmals seine Spielstätte erhalten. Am Eingang von der Holzhäuser Straße 3 ist kein Hinweis auf das Theater zu sehen. Auf der Webseite der Stadt wird man […]

weiterlesen »


Auch FFH berichtet √ľber Kauf der Schrottimmobilie

Nach RTL berichtete heute auch FFH über den Kauf der Schrottimmobilie.   Bereits im März 2022 wurde in der Studie zur Dorfentwicklung über das Grundstück und das Gebäude berichtet. Dort hieß es: "Aufgrund des dicht bebauten Ortskerns im Bereich der evangelischen Kirche verfügt Wernswig derzeit nicht über einen originären Dorfplatz. Der Bereich Hauptstraße/ Mittelgasse bietet […]

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum