HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Skaterbahn ist abgebaut

Bild

Die Skaterbahn ist abgebaut. Die Elemente sind zusammengestellt und eingezäunt.

Alles nur wegen einer Linie im Plan, die überbaut wurde, wie der Bürger den Stadtverordneten erläuterte?

Das ist wenig glaubwürdig.

Nebenan der Multifunktionsplatz: menschenleer.

Druckansicht Druckansicht

5 Kommentare zu “Skaterbahn ist abgebaut”

  1. avaio

    Der Multifunktionsplatz, auch gerne „Fun-Arena“ genannt, ist fast immer menschenleer. Gerade war die Lieferfirma vor Ort, hat aufgetretene Schäden beseitigt und Bodenplatten ausgetauscht.

    Von mir wurde noch keiner gesichtet, der hier schlittschuhlaufen war, weder im Winter, da war die Fläche schneebedeckt und zugefroren, noch an anderen Tagen, an denen die Fläche voll Wasser stand und total bemoost war. Wie man hört, ist die Fläche zum Ballspielen zu glatt , man würde beim laufen ausrutschen.

    Meiner Meinung nach ist die ganze Anlage „Efzewiesen“ ein Flop – ein sehr teurer Flop. Die Skaterbahn hat man seinerzeit ohne Überlegung mit Hilfe der „Stadtjugendpflege“ – unter der Bezeichnung stelle ich mir anderes vor – einfach, ohne nachzudenken irgendwohin gestellt, dazu auch noch „schwarz.“ Die Interessen der Anwohner wurden außer acht gelassen. Das Resultat hat man jetzt, man muß teuer nachbessern, wenn das überhaupt so machbar sein wird, wie man sich das im Moment vorstellt.

    Die „Mega-Fun-Arena“ steht hier lustlos vor sich hin und verbreitet alles andere als Fun.
    Haben wollen ist das Eine, damit umgehen und nutzen, das Andere.

    Die einzigste intensive Nutzung erfährt das Gelände der Efzewiesen durch die Hundebesitzer, die hier nach Herzenslust ihre Kö.., lieben Vierbeiner Gassi führen, auf gut Deutsch, die sch… die Grünanlage total zu, im wahrsten Sinne des Wortes. Man ist gut beraten Grünflächen zu meiden, auf den Wegen zu bleiben und den Blick gesenkt zu halten. Nur wenige sammeln die Hinterlassenschaften ihres Vierbeiners wieder ein, aber immerhin einige gibt es.

    Allen, die die Efzewiesen als „Efzepark“ bezeichnen, sei gesagt, von einem „Park“ in irgendeiner Form ist das Areal weit entfernt. Homberg hat sicherlich eine Attraktion – das größte Hundeklo Hessens. Traurig und unverständlich ist, daß man sich von Seiten der Stadtverwaltung um den Missstand nicht kümmert. Das liegt vielleicht daran, daß man die Hundebesitzer genauso aus der Stadt haben will, wie die Jugendlichen.

    Eine wirklich tolle Einstellung!

  2. Te Wake

    https://www.hna.de/nachrichten/schwalm-eder-kreis/homberg/jetzt-schluss-skaten-efzewiesen-bn-739682.html

    Zum Bericht der HNA gibt es derzeit 16 Kommentare.
    Im Kommentar 15 wird lakonisch festgestellt, das wie an anderer Stelle berichtet wird, dass Jugendlich wohl außer saufen und kloppen wie am 1. Mai in Rodemann, kaum etwa angeboten bekämen.

    Da schildert dann im nächsten Kommentar einer etwas zur Stadtjugendpflege
    Die Homepage der Stadt führt dazu heute am 2. Mai aus:
    Stadtjugendpflege:
    Montags zur Zeit Ostereier bemalen. ( Angebot für März ) Aktuell ?
    Das jetzt Mai ist, scheint noch nicht bekannt zu sein.
    Di – Fr diverse AG’s.

    Samstag / Sonntag keinerlei Angebote

    JuZentr geöffnet : Mo,Di, Do,Fr von 15 – 18 Uhr
    Sa / So geschlossen

    4 Personen sind da aktiv. Was sie alles so machen steht hier:
    https://www.homberg-efze.eu/politik-verwaltung/jugendarb eit/wer-wir-sind-und-was-wir-tun/

    Er merkt ferner an:
    Das die Stadtjugendpflege und ihre Mitarbeiter im bestehenden Konflikt die Wahrheit öffentlich vertreten und aktiv die Einhaltung der Öffnungszeiten in 2009 bzw die Sperre in 2010 gestützt hätten; Zeichen setzten für Verständigung und Toleranz ist weder bei ihnen noch bei Bürgermeister, noch Verwaltung nie erkennbar gewesen.
    Sonst wäre es nie so weit gekommen !

    Ja und Samstag und Sonntag ist man dann, wie wir früher auch, sich selbst und seinen Interessen überlassen.
    Wir haben auch getrunken, haben uns geschlagen. Ob es mehr geworden ist, kann ich nicht sagen.

    Aber da man das seit Jahren weiß, bleibt die Frage:
    Warum ist dann Samstag und Sonntags keiner da?
    Stadtjugendpflege also nur an 5 Tagen die Woche nötig?

  3. ein bürger

    Ja so sieht es aus wenn ein Bürgermeister wagner mt seinen gefolge das sagen hat Unehrlichkeit.(Skaterplatz nicht genehmigt)Bauantrag muß nachgeholt werden,Lä rmschutz muß finanziert werden wegen einem bürger der was gegen Jugendliche hat ,ach ja er kann sich nicht erinnern(BÜRGERMEISTER) wegen Tabletten::aber egal der Hund kann scheissen wo hin er will,andere machen es ja weg.Fam.Wagner. [Satz aus rechtlichen Gründen entfernt, DMS] ach ja die kirche kommt auch noch dazu , [Satz aus rechtlichen Gründen entfernt, DMS] Warum ist jetzt nix mehr zu hören von den Hilfstranstransporten: ist das geld ausgegangen ,oder ist die Firma STaR Größenwahnsinnig wegen der CHEFIN die 100 Andockplätze sich wünscht (soll erst mal die leute richtig bezahlen:) und Arbeitsmaterial besorgen für die (angestellten)Habe den bericht veröffentlicht wegen der Öffentlichkeit:

  4. Barolle

    Die HNA berichtet heute:

    Der neue Sport- und Freizeitpark im Fritzlarer Gewerbegebiet entwickelt sich zum beliebten Treffpunkt für Familien, Kinder und Jugendliche.

  5. Schwimmer

    Viel ist den Sand gesetzt worden, viel neues erschaffen, was keiner braucht, nun kann Dr. Ritz endlich unsere Schwimmbäder schließen, ich ziehe dann weg und hoffe dass die Grünen dem Homberger Tourismussturm trotzen, in der Krone essen, in spätestens 2 Jahren so hat Dr. Ritz wohl gesagt in den Schirnen Eis essen. Müssen zwar renoviert werden macht ja nichts und viel Spaß beim Stadtmarketing Verein, das Geld was man dann fürs Schwimmbad nicht mehr braucht fließt schon jetzt dorthin, ich hab's Kotzen, vielleicht braucht auch dann Homberg meine Wohnung nicht mehr, weil dann wirklich kein Grund mehr ist hier zu bleiben….oder es stellt jemand seinen Wohnwagen auf dem Wohnmobilplätze ab.

Einen Kommentar schreiben

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum