HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

2008 – 2021 Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze) – ab 2021 HOMBERGER HINGUCKER MAGAZIN

Homberg aktuell? – Ein Spiegelbild über den Zustand der Stadt

 

Was ist in Homberg aktuell?

Auf der Homepage der Stadt wird am Himmelfahrtstag, dem 13. Mai 2021 als aktuell gemeldet:

 

1. Ein Ostergruß an die lieben Bürgerinnen und Bürger

2. Einladung des Familienzentrum den Osterbaum zu schmücken.

3. Aktuelle Meldung: Ab 1. September wird das Bewegungsbad in Hülsa geöffnet – voraussichtlich.

 

 

4. Dank an die Wahlhelfer, die bei der Kommunalwahl am 14. März im Einsatz waren.

5. Einladung zu Osterferienaktion im Bahnhofsgebiet.

6. Landesregierung: Verordnungen zu Corona werden bis 18. April verlängert.

 

 

7: Kommunalwahlergebnis mit der Meldung vom 17.3. 21

8. Drewermann Vortrag am 30. 3. 2021 nur virtuell.

9. Mach mit! Befragung läuft noch bis 2. April 2021.

 


Digitale Pioniere sollen neue Ideen nach Homberg bringen – am 1. Mai soll es losgehen

In der Zeit des Corona-lockdowns verkündet der Bürgermeister den Start des „Summer of Pioneers“ zum 1. Mai. Im Coworking-Space sollen 20 Digitalarbeiter zusammenarbeiten. Zu dem Rundum-Sorglos Paket gehört auch eine „riesige“ Gemeinschaftsküche zum Kochen, Lachen und Geniesen.

weiterlesen »


Was Wahlergebnisse zeigen

Der Homberger Hingucker begann 2008 mit dem Ergebnis der Bürgermeisterwahl.
Es gab 11.258 Wahlberechtigte, davon haben sich 3264 Bürger entschieden nicht zu wählen. Das waren 29 Prozent der Wahlberechtigten.

2021, zum Ende des Homberger Hinguckers hat sich die Gruppe der Nichtwähler auf 54 Prozent der Wahlberechtigten fast verdoppelt.

Das ist ein Abbild der Homberger Entwicklung, die immer autokratischer geworden ist. Die Bürger ziehen sich zurück.

weiterlesen »


Homberg setzt auf Klimakiller Stahlbeton

Ein Fachwerkhaus besteht aus regionalen ökologischen Baustoffen. Homberg baut in die Fachwerkstadt einen Neubau aus den Klimakillern Stahl und Beton und behauptet sich für Klimaschutz einzusetzen. Bauen geht auch anders. Homberg will es nicht.

weiterlesen »


Statt demokratischer Haltung: Demokratie-Deko

   Die Wahlplakate in der Stadt und in den Dörfern sind nicht zu übersehen. Die Aussagen sind austauschbar. Es gibt weniger auffällige Zeichen, die bedeutsam sind und mehr über den Zustand der demokratischen Haltung aussagen.    Planung Stadtpark "Alter Friedhof" Auf dem Weg von der Drehscheibe zur Kreisverwaltung befindet sich kurz vor den Parkplätzen links […]

weiterlesen »


Burgberg kahl und verwüstet

    Wer am Sonntag bei sonnigem Wetter den Burgberg zum  Spaziergang wählt, kam entsetzt zurück. Der Burgberg ist in den letzten Wochen weitgehend kahl geschlagen und verwüstet worden. Im Juli 2018 hatten noch eine  Gruppe Jugendlicher des Internationalen freiwilligen Gemeinschaftsdienstes (Ijgd) am Burgberg Wege hergerichtet, die jetzt durch schweres Gerät zerstört wurden. So wird […]

weiterlesen »


Für was Corona herhalten muss

Die Tourist Information am Marktplatz ist bis zum 07.03.2021 geschlossen.
Das ist auf der Homepage der Stadt zu lesen.

Grund der Schließung:
die aktuellen Corona-Bedingungen.

Diese Begründung ist falsch.

weiterlesen »


Ärztehaus der Stadt: Ein wirtschaftliches Desaster

Die Stadt ist Eigentümerin des Ärztehauses am Obertor. Die Stadt hatte 2011 das Gebäude gekauft und im Eiltempo zu einem Ärztehaus umgebaut. Der Umbau und die Mängelbeseitigung ging seitdem bis 2021 weiter. Eine weitere Million Euro soll investiert werden. Baukosten, Mieten, Steuereinnahmen, ein einziges Desaster

weiterlesen »


Abenteuer Arztbesuch im Ärztehaus

  

Die Stadt hat in dem ehemaligen Amtsgericht am Obertor ab 2011 ein eigenes Ärztehaus geplant und gebaut. Ein älteres Homberger Ehepaar hatte sich beim Orthopäden im Ärztehaus einen Termin geben lassen.
Der Weg bis zur Praxis: Ein ungewolltes schmerzhaftes Abenteuer. Wer sind die Verantwortlichen?

weiterlesen »


Gebäude für die KBG: Kreis verkaufte, Stadt verschenkte

  Abbildung: Schon 2017 ein Verkaufsangebot    Kreis verkaufte Aktuell verkaufte der Kreis das Schulgebäude des ehemaligen Lehrerbildungseminars für 350.000 Euro –  Käufer die  Kraftstrombezugsgenossenschaft (kbg). 1984 wurde dieses Gebäude bereits umgebaut und erhielt einen Aufzug. In dem Gebäude war früher das Sozialamt untergebracht, jetzt ist dort das Jobcenter. 1837 wurde ein Lehrerbildungsseminar in Homberg […]

weiterlesen »


Bürger: Befragt, beteiligt und betrogen

Homberger Bürger konnten in den letzten Jahren immer wieder dieselbe Erfahrung machen.
Bürgerbeteiligung, in welcher Form auch immer, diente nur der reibungsloseren Durchsetzung von vorgeplanten Projekten. Die Bürgerbeteiligung ist wie in vielen anderen Städten nur ein Instrument, eine Beteiligung vorzutäuschen und damit die Bürger zum Schweigen zu bringen. Sie schweigen nicht aus Zustimmung, sie schweigen aus Resignation. Sie haben die Hoffnung auf demokratische Beteiligung verloren.

weiterlesen »


Noch eine Befragung

   "Gestalte die Zukunft Deiner Stadt!", wirbt eine Gesellschaft, die von der Stadt beauftragt wurde: "Sag uns Deine Meinung" Hat es bei der Stadt einen Meinungsumschwung gegeben? Bisher spielte die Meinung der Bürger keine Rolle. Im letzten Jahr gab es schon eine Befragung von zufällig ausgewählten Bürgern zu Fragen zu ihrem  Sicherheitsgefühl  in Homberg. Bis […]

weiterlesen »


Multifunktionshaus wird noch einmal teurer

Foto: Auf dem Grundstück des denkmalgeschützten Hauses Holzhäuser Straße ist an Stelle des Abbruchs bereits das Untergeschoss aus Betonfertigteilen aufgestellt worden. In der Stadtverordnetenversammlung erläuterte der Bürgermeister, dass für die Ausschreibungen für den Rohbau, der über dem Beton-Untergeschoss errichtet werden soll, keine zufriedenstellenden Angebote eingegangen sind. Es zeige sich, dass die Baukosten sich noch einmal […]

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum