HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Obertorstraße 1: Abriss terminiert, aber noch nicht ausgeführt

Foto: Blick auf die rückwärtigen Anbauten Obertorstraße 1
Links im Bild die Treppen hinter der ehemaligen Engelapotheke.

Im letzten Jahre drängte der Bürgermeister darauf, die rückwärtigen Bauten hinter dem Gebäude Obertorstraße 1 abzureißen, in dem die Bauverwaltung und das Ordnungsamt untergebracht waren.

Im Oktober beschloss die Mehrheit der  Stadtverordneten den Abriss. Im November wurde eine Ausschreibung in die Hessische Ausschreibungsdatenbank eingestellt, nach der Angebote bis 20. Novembeg 2018 abgegeben werden konnten. Als Zeitraum für die Abrissarbeiten war 14. Januar bis 29. März 2019 angegeben.

  
Ob und wie viele Angebote eingegangen sind, ist nicht bekannt. Bekannt ist nur, dass Mitte Juli 2019 die Gebäude noch stehen. Ein Abriss ist bisher noch nicht erfolgt.

Was in Homberg unter Planung läuft, gerät wohl oft aus dem Ruder. Verständlich, wenn man sieht, wie viele Baustellen die Bauverwaltung bearbeiten soll und dafür personell gar nicht ausreichend ausgestattet ist. Die Stadt nannte auf Anfrage der Bürgerliste 38 Bauvorhaben an denen gleichzeitig gearbeitet  wird.

Wenn jetzt der technische Amtsleiter des Bauamtes geht, wird die personelle Lücke noch größer.

Wer will in einer so verfahrenen Situation die Verantwortung als Amtsleiter übernehmen?

Wer will sich das jetzt bei der Arbeitsmarktlage antun, wenn es an anderer Stelle bessere Arbeitsbedingungen gibt?

Druckansicht Druckansicht

 


Tourist-Info Büro zieht um …

Eine weitere Luftnummer des Bürgermeisters.

weiterlesen »


Holzhäuser Straße 3: Wie Schandflecken produziert werden

Wer verantwortet diesen Verfall?

weiterlesen »


Engelapotheke: Teure Wohnungen stehen leer

2 Wohnungen der Stadt für 2 Mio. Euro Baukosten stehen leer. Ein Konzept hat der Magistrat noch nicht. Die ursprünglich genannten Kosten sind um das fünffache gestiegen, wenn es reicht. Eine Abrechnung liegt noch nicht vor.

weiterlesen »


Papierlose Bürgerinformation in Vollendung!

  Das ist gelebte kommunale Transparenz   In Homberg aktuell Nr. 27/2019 findet sich in der Rubrik "Berichte aus dem Rathaus" die nebenstehende Information. Das Ratsinformationssystem wurde in Homberg auf Antrag der Bürgerliste eingeführt. Damit sollten die Bürger besser über das politische Geschehen in der Stadt informiert  werden. Jeder sollte die öffentlichen Unterlagen, Argumente und […]

weiterlesen »


Gras darf nicht mehr wachsen

weiterlesen »


Einladung Bürgergespräch: 2. Juli 2019, 20 Uhr | Bürgermeisterwahl 2020

  Chance nutzen Am 9. Februar 2020 ist Bürgermeisterwahl. Das ist eine Chance für eine Wende in Homberg. Die Nichtwähler sind in Homberg die größte politische Kraft. Bei der letzten Wahl erhielt der erfolgreiche Kandidat nur 32 % der Stimmen aller Wahlberechtigten.   Eine Bürgerbewegung kann eine Wende schaffen Von den Parteien ist nichts zu […]

weiterlesen »


Multifunktionshaus teurer – und neues Konzept?

weiterlesen »


Worüber geschwiegen wurde

Wo über soviel nicht gesprochen wird, kann man nicht von Transparenz sprechen.
Wie viele „Leichen“ liegen wohl außerdem im Keller des Rathauses, die „beschwiegen“ werden?

weiterlesen »


Gebäude U5: Die Preisdrücker

Planzeichnung: Auszug aus dem gültigen Bebauungsplan für die ehemalige Ostpreußenkaserne   Die Hessische Landgesellschaft (HLG) und der Bürgermeister versuchen weiter, die Gebäude und Grundstücke zu immer niedrigeren Preisen zu verkaufen – und damit die Schulden der Stadt zu erhöhen. Sie ignorieren dabei die verbindliche Richtlinie zur Bodenbevorratung, nach der die HLG die kostendeckenden Preise vorzulegen […]

weiterlesen »


Anträge der Bürgerliste zu den aktuellen Grundstücksgeschäften der Stadt

  Drei Grundstücksgeschäfte wurden heute, am 11. Juni  im Haupt- und Finanzausschuss als Vorbereitung für die Stadtverordnetenversammlung am 13. Juni 2019 besprochen. Da die Sitzungsprotokolle immer inhaltsleerer werden, ist die Bürgerliste dazu übergegangen, ihre Argumentation schriftlich zu verfassen, sie zu dem jeweiligen Tagesordnungspunkt vorzulesen und als Anlage zum Protokoll zu geben. Zu allen drei Verkäufen […]

weiterlesen »


Willkürliche Grundstückspreise der Stadt

  Straße Hauptstraße in Wernswig   Carl-Benz-Straße, Kasernengelände   Größe 356 Quadratmeter Grundstück 150 Quadratmer Gebäudegrundfläche   5.500 Quadratmeter Grundstück 450 Quadratmeter Gebäudegrundfläche   Preis 10.300 Euro Einstandspreis für Bewerber   18.800 Euro für Kaufinteressenten   qm-Preis 28,93 Euro/qm 3,38 Euro/qm Vergleich über dem Durchschnittspreis in Wernswig laut Bodeninformationssystem BORIS 28 Euro/qm   entspricht einer […]

weiterlesen »


Ärger im Freibad Erleborn

  Im Freibad Erleborn gibt es Besucher, die unabhängig vom Wetter kommen und dort ihre Runden schwimmen. Andere kommen nur, wenn es warm und sonnig ist. Die Stammbesucher waren in den letzten Tage sehr verärgert. Anlass waren Verschmutzung, abgebaute Umkleidekabinen im Gelände, fehlende Abfallbehälter und abgebaute Spielgeräte. Die Verärgerung wird verstärkt, wenn die Mängel nicht […]

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum