HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Haus Hauptstraße 15 soll verkauft werden

Foto: Farbfoto des Hauses Hauptstraße 15 in Wernswig von etwa 1955, mit der historischen Bauweise.

Dieses Haus wurde in dem letzten Jahr im Auftrag der Stadt entmüllt und durch Arbeiten am Dach und Dachrinne vor weiteren Verfall gesichert. Das Haus steht unter Denkmalschutz.

Die Stadt hat es zum Verkauf angeboten, allerdings nur durch Anzeigen im Gemeindeblatt Homberg aktuell. Dabei hat die Stadt einen Termin gesetzt, bis zu dem nur Angebote berücksichtigt werden.

Bis zum 15. September durften Angebote abgegeben werden. 

Eine solche Regelung nutzt man bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen, in den die Firmen im Wettbewerb um den Auftrag stehen.

Textauszug aus der Verkaufsanzeige der Stadt in Homberg aktuell

Beim Verkauf von Immobilien ist es unüblich, besonders bei Gebäuden, die noch saniert werden müssen. Die Stadt kann froh sein, wenn sie engagierte Käufer findet. Dazu muss ein solches Haus in den Portalen angeboten werden, die sich für den Erhalt historischer Gebäude bemühen.

Dieses Haus wurde weder in dem Kommunalen Informationsportal (KIP) angeboten, noch in den gängigen Online-Portalen.
Sinnvoll wäre es gewesen, das Haus in das Portal beim Amt für Denkmalpflege einzustellen oder bei der Interessengemeinschaft Bauernhaus.

Der 19. September 2019 ist seit Wochen vorüber. Die Stadt hat noch nicht informiert, ob das Haus einen Käufer gefunden hat.

Wie will die Stadt das Haus jetzt verkaufen, wenn es heiß "Später eingehende Angebote können nicht berücksichtigt werden"?

Druckansicht Druckansicht


Kita Mardorf noch immer nicht eröffnet

weiterlesen »


Und noch ’ne Million – auch beim Multifunktionshaus höhere Kosten

Immer wieder die gleiche Masche.
Schwammige, vage Ideen vorstellen,
geschönte unausgegorene Konzepte einreichen,
Fördermittel mit falschen Fakten abgreifen, noch mehr Geld in die Hand nehmen, um die Pannen zu kaschieren.
Die Kosten steigen. An die Folgekosten nicht denken.
Mit den Schulden und den Pannen können später andere sehen wie sie damit fertig werden.

weiterlesen »


Die wahren Gesamtkosten für das Multifunktionshaus: über 4 Mio. Euro

Multifunktionshauses berichtet. Dabei wird im letzten Absatz suggeriert, dass der Stadt Homberg das Gebäude nur 300.000 € also 10% der Gesamtbaukosten kosten wird.
Die Gesamtkosten betragen jedoch 4.074.340,14 € – vorläufig.

weiterlesen »


Stadt senkt Mieten

weiterlesen »


Offener Brief zum Fachwerkhaus Holzhäuser Straße 3

  Offener Brief an den Bürgermeister der Kreis-, Reformations-, und Fachwerkstadt Homberg (Efze) Sehr geehrter Herr Dr. Ritz, als Zimmergeselle auf der Walz bin ich vor 23 Jahren in Nordhessen „hängen geblieben“. Dafür gab es nicht nur zwischenmenschliche Gründe, auch die Liebe zum historischen Holzbau hat es mir leicht gemacht, hier zu bleiben. Dachwerke und […]

weiterlesen »


Ist dieses Dach abrissreif?

Nein, das erkent jeder Laie. Mit städtischem Vandalismus wurde die Fenster herausgerissen. Das Haus sollte abbruchreif erscheinen.

weiterlesen »


Die Altstadt-Zerstörung wird fortgesetzt

  Ab Montag sollen nach Bericht der HNA Abbrucharbeiten am Fachwerkhaus Holzhäuser Straße und beim rückwärtigen Ladenanbau hinter Marktplatz 15 beginnen, obwohl noch nicht von den Stadtverordneten entschieden ist, welcher der verschiedenen Entwürfe gebaut werden soll. Bisher wurde noch kein Konzept vorgelegt, wie der Betrieb des geplanten Gebäudes dauerhaft finanziert werden soll. Sicher scheint nur […]

weiterlesen »


Das nächste Desaster-Projekt ohne Kostenkonzept

Millionenverluste durch Kasernen, Ärztehaus und Engelapotheke.
Das nächste Projekt heißt Multifunktionshaus. Ein Haus ohne Konzept für die järhlichen Folgekosten.

weiterlesen »


Schlechte Nachrichten für das Einkaufszentrum

  Das Einkommen und somit auch die Kaufkraft liegt in Nordhessen unter dem Landesdurchschnitt.       23.092 Euro Einkommen haben die Hessen pro Kopf im Durchschnitt zur Verfügung. 21.352 Euro sind es im Regierungsbezirk Kassel. 21.546 Euro sind es im Schwalm-Eder-Kreis. 33.827 Euro sind es im Hochtaunuskreis. Alle nordhessischen Landkreise bewegen sich in der […]

weiterlesen »


Weitere Immobiliengeschäfte – zu wessen Nutzen?

Was ist faul an dem Geschäft der Stadt, das so harmlos als Umlegungsverfahren daher kommt?

weiterlesen »


Ärztehaus Barrierefrei?

   Wer sagt, "Barrierefreiheit muss her"? Die HNA oder der Bürgermeister?   Drei Aufzüge Das Ärztehaus wurde 2012 barrierefrei geplant und gebaut. Drei neue Aufzüge wurden eingebaut. Dazu noch eine kleine Treppe, die sich per Knopfdruck in eine Hebebühne verwandelt. Zwei Aufzüge können wieder ausgebaut werden, wie die Architektin sagte. Es wurden auch Rampen gebaut. […]

weiterlesen »


Entlassung aus dem Schutzschirm: Was sind die Folgen?

  In der kommenden Stadtverordnetenversammlung sollen die Stadtverordneten die Entlassung Hombergs aus dem Schutzschirm beschließen. Die Verschuldung ist durch Millionenbeträge des Landes an die Stadt zurück gegangen. In  Homberg besteht keine finanzielle Notlage mehr. Damit hat Homberg auch keinen Anspruch auf eine erhöhte Förderung bei den Fördermitteln, die in Höhe von 2,7 Mio. Euro für […]

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum