HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Welche Schwierigkeiten gibt es beim Multifunktionshaus?

 
Nach dem "eng gestrickten Zeitplan" müsste noch 2018 der Bauantrag für das Multifunktionshaus gestellt sein. Sonst würde es zu Schwierigkeiten kommen.

Schon fast drei Monate sind seit Ende 2018 vergangen. Von einem abgestimmten Entwurf, geschweige denn einem Bauantrag ist bisher nichts vorgestellt oder auf andere Weise bekannt geworden. Daraus könnte gefolgert werden, dass es ist zu  Schwierigkeiten für das Projekt gekommen ist. Darüber schweigen die Verantwortlichen.

Jetzt hat die FWG auch eine Planung für ein Parkdeck neben dem Haus Holzhäuser Straße 3 vorgeschlagen und erste Zeichnungen veröffentlicht. Diese Planung passt aber nicht mit der Platzgestaltung an dieser Stelle zusammen, wie sie das Architekturbüro Hess vorgestellt hat.

Druckansicht Druckansicht


Mardorf: Kindergarten-Neubau


Bau wird 400.000 Euro teurer, Bebauungsplan ist noch nicht rechtsgülti, trotzdem wurde Baugenehmigung erteilt.

weiterlesen »


Statt 2,5 Mio. Gewinn 4,5 Mio. Schulden – und keine 100 neuen Arbeitsplätze

weiterlesen »


Fassade: Homberger Fachwerkförderung


Maximal 1.000 Euro je Objekt Förderung

Nur für die Fachwerk-Fassade maximal 1.000 Euro.

weiterlesen »


Gute Kassenlage und die Folgen

Erschleicht sich Homberg höhere Förderung?

weiterlesen »


Neues Personal durch neues Förderprogramm

Wem nutzt das Programm?

weiterlesen »


Bestand – Beschönigung – Betrug

weiterlesen »


Burgberg: Soll die Vereinbarung vom Ortstermin unter den Tisch fallen?

Am 15.10.2018 wurde im Bauausschuss ein Ortstermin in der Burgberggaststätte vereinbart. Im Sitzungsprotokoll steht: "Der Ortstermin findet am 25.10.2018 um 16:30 Uhr statt. Treffpunkt: Burgberggaststätte" Der Ortstermin fand statt, wie bereits berichtet wurde. Am Ende des Ortstermins wurde mit dem Ausschussvorsitzenden Hilmar Höse (Grüne) vereinbart, dass er zur nächsten Sitzung den Architekten und die bauausführende […]

weiterlesen »


Wenn die Wirtschaftlichkeit nicht geprüft wird


…. ist das rechswidrig. In Homberg ist das die Regel.

weiterlesen »


Noch mehr halbe Sachen?

weiterlesen »


Fördermittelmissbrauch ministeriell gefördert

Das hessische Umweltministerium veröffentlicht in dem „Portal für nachhaltige Stadtentwicklung“ eine Beschreibung des Fördergebietes „Zukunft Stadtgrün“ in Homberg.
Wer immer auch diese Beschreibung formuliert hat, sie stimmt nicht mit den Homberger Gegebenheiten überein.
Sie dient nur dazu Fördermittel-Missbrauch zu beschönigen.

weiterlesen »


Bürgermeister will Fragen nicht beantworten

Seit über November 2017 beantwortete Dr. Ritz nicht die Fragen zum Ärztehaus.

weiterlesen »


Überraschungen am Tag der Städtebauförderung


Pläne des Bürgermeisters wurden sichtbar

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum