HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Nur Utopie? Vor 21 Jahren

  
Vor 21. Jahren schon setzte sich Otto Stiebeling  für die Reaktivierung der Kanonenbahn in unserer Region ein.

Der abgebildete HNA-Artikel vom 15. November 1998 ist hier als pdf-Datei aufrufbar und besser lesbar.

Jetzt bekommt das Thema wieder Aufmerksamkeit, auch dank der Friday For Future Bewegung.

Siehe auch Leserbrief von 1999

"Froh über jede neue Bahn-Trasse"

 
Druckansicht Druckansicht

 


Homberg, mal reich, mal notleidend – wie es gerade passt.

Foto: Ansicht der Ostseite des Marktplatzes  Links: mit der ehemaligen Engelapotheke, rechts mit dem ehemaligen Supermarkt  und der Apotheke im Marktplatz14   Zwischen den Gebäuden Marktplatz 15 und 16 liegen Welten. Homberg als reiche Stadt mit großzügiger Vereinsförderung Die ehemalige Engelapotheke steht für ein Homberg, das es sich leistet, bei Baukosten von 1 Mio. Euro […]

weiterlesen »


Wann lohnt sich ein Wohnmobilstellplatz?

Für die Planung eine Wohnmobilstellplatzes gibt es eine Planungshilfe des Deutschen Tourismus Verbandes. Wann lohnt sich für eine Kommune ein solcher Platz? Dazu heißt es in der Broschüre: Vor Beginn der Planungen für neue Stellplätze ist es erforderlich, eine Zielgruppen- und Potentialanalyse zu erstellen, die die Größe und Ausstattung des Reisemobilstellplatzes bestimmt. Daraus lässt sich […]

weiterlesen »


Disteln: Erinnerung an Luther

Foto: 2017 wurde im Lutherjahr auf dem Burgberg mit Blumensamen der Schriftzug Luther ausgesäht. Jetzt wachsen dort prächtige Disteln. Im Lutherjahr stellte die SPD Homberg in der Stadtverordnetenversammlung einen Antrag: Auf dem Burgberg sollte ein Schriftzug "LUTHER" mit Blumen ausgesät werden. Der Antrag wurde genehmigt. Aus Brettern wurden die Ränder der einzelnen Buchstaben zusammengesetzt, mit […]

weiterlesen »


Planungswirrwar

Planungschaos, Laufende Änderungen, Fakten werden ignoriert, keine Begründung und falsche Informationen für die Öffentlichkeit. Das ist Homberger Planungsstil.

weiterlesen »


Tourismus in Homberg

Keine Infos im Touristbüro aber Millionen für einen außerschulischen Lernort.

weiterlesen »


Holzhäuser Straße 3: Wie Schandflecken produziert werden

Wer verantwortet diesen Verfall?

weiterlesen »


Wohnmobilstellplatz – ein neues Projekt?


„Wieder tolle Erfolge unseres Bürgermeisters“.
„Perfekten Platz“ gefunden, den es bereits seit 19 Jahren rechtsverbindlich gibt.

weiterlesen »


Tourist-Info: Warum der Standortwechsel?

Das Büro der Tourist-Info soll in das Deutsche Haus umziehen, meldete die HNA. Erst aus der Presse erfuhren die Mitarbeiter von dieser Veränderung, wie zu hören ist. Die Mitarbeiter und die Ehrenamtlichen sind auch nicht um ihre Erfahrungen gefragt worden.     Gemeinhin zeugt es von einem schlechten Führungsstil, wenn die Mitarbeiter Veränderungen erst aus […]

weiterlesen »


Warum soll die Tourist-Info umziehen?

Stadt mietet Räume und nutzt nicht ihre eigenen leerstehenden Räume.

weiterlesen »


Cittaslow und Fahrradtest 2018


Fahrradtest 2018: Homberg ist nicht dabei.
Neue Cittaslow-Städte 2018: Homberg ist nicht dabei.

weiterlesen »


Eröffnung des Burgbergmuseums ?

Die Stadt verkündet den Eröffnungstermin, der Verein Burgberggemeinde schweigt darüber.

weiterlesen »


„Haus der Reformation“: Wer ist der Vorstand des Trägervereins?

Wo endet das Recht, wo fängt die Vetternwirtschaft an?

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum