HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Situation der Kreissparkasse

Foto: Kreissparkasse Homberg an der Drehscheibe mit Bauschutt des ehemaligen Autohauses Ulrich, mit Lüftungsschornstein

Der Vorstandsvorsitzende Kreissparkasse Gille erklärte in einer Bauausschuss-Sitzung im Oktober 2018: Vor die drei Giebel der Kreissparkasse wolle die Kreissparkasse eine "Goldkiste" um die technischen Anlagen und den Lüftungsschornstein herum bauen, einschließlich eines Ausstellungsraumes von 55 qm. Zusammen mit weiteren Umbauten im vorhanden Gebäude wolle die Kreissparkasse eine Million Euro investieren.

Schon 2018 war das nicht überzeugend, vor allem vor dem Hintergrund der Entwicklung in der Branche. Die Geschäfte laufen nicht mehr wie gewohnt. Der Zinssatz liegt nahe Null, Geldinstitute fusionieren. Selbst Sparkasse und Raiffeisenkasse ziehen in den kleineren Orten schon in ein Gebäude zusammen.

Zum DGB Jahresauftakt in Homberg sprach der gastgebende Hausherr des Sparkassen-Dienstleistungszentrums zu den Besuchern. Da war die Rede von starkem Druck, dem alle Geldinstitute ausgesetzt sind: Höhere Kosten aus neuen Tarifverträgen und aus gestiegenen Anforderungen aus der Bankenaufsicht. In einer solchen Situation wäre es fahrlässig, eine Million für einen Ausstellungsraum und etwas Technik-Verkleidung auszugeben. Diese Aussage stimmt mit den Informationen überein, die auch sonst aus der Branche zu lesen sind, oder wie im Deutschlandfunk zu hören war: Filiale ade.

Druckansicht Druckansicht

 


EKZ: Es geht los, es geht …, es…, …

  2015 April Schoofs sei Grundstückseigentümer. Es gäbe einen Kaufvertrag, der erst greife, wenn Baurecht vorliege, sagt Tischler, der zu 100 Prozent davon überzeugt ist, dass seine Pläne in Homberg umsetzbar wären. „Ob wir das so genehmigt bekommen, hängt von der Stadt ab“, betont er. An einer zügigen Umsetzung sei ihm gelegen. Allerdings würden erfahrungsgemäß […]

weiterlesen »


Nackte Fakten – unübersehbar

  Die nackte Realität nicht zu übersehen. Weihnachten 2018 konnte nicht im neuen Einkaufszentrum eingekauft werden. In der Homberger Mitte ist auf 13.000 qm ein Trümmerfeld entstanden. Der große alte Baumbestand wurde schon vor 2 Jahren abgeholzt. Gestern wurde das Haus Ziegenhainer Straße Ecke Bindeweg abgerissen.   Die Trümmer werden zwar noch abgeräumt, aber dann […]

weiterlesen »


Das Märchen von der Villa und dem Goldkästchen

  In der Sitzung des Bauausschusses am 28. 1. 2019 wurde wieder das Märchen von der Goldkiste und der Villa an der Kasseler Straße aufgewärmt. Die Goldkiste Die Goldkiste sollte auf Befragen des anwesenden Homberg Kreissparkassen-Niederlassungsleiter weiterhin gebaut werden. Wer soll dieses Märchen glauben? Um die Ausgänge der Fluchttreppen und die technischen Aggregate neben dem […]

weiterlesen »


Altlasten auf dem ehemaligen Ulrich-Areal

weiterlesen »


Dritter Durchführungsvertrag für das Einkaufszentrum?

Die Stadtverordneten sollen am 31. Januar 2019 zum dritten Mal über den Durchführungsvertrag für den Bebauungsplan des Einkaufszentrums abstimmen.

weiterlesen »


Ist der Durchführungsvertrag zum Einkaufszentrum noch gültig?

Diagramm: Beschlüsse der Stadtverordneten und Wechsel der Verfahrensträger auf der Zeitachse   Durchführungsvertrag ist Bestandteil des Bebauungsplans Einkaufszentrum Die Stadtverordnetenversammlung stimmte am 14. Juli 2016 einen Durchführungsvertrag mit der Firma Schoofs Immobilien Frankfurt zu. Die Stadtverordneten konnten den Vertrag einsehen, damit sie wissen, welchen gegenseitigen Verpflichtungen sie zustimmen. Der Durchführungsvertrag ist Teil des Bebauungsplans. Wird […]

weiterlesen »


Einkaufscentrum Drehscheibe GmbH & Co. KG

Firmenwechsel verheimlicht

weiterlesen »


EKZ: Was soll man glauben?


So viele Widersprüche, so viele nicht erfüllte Ankündigungen in der Vergangenheit. Warum sollte man gerade diesen Ausagen glauben?

weiterlesen »


Schoofs Fake News

  Die Vorbereitungen für die Abriss-Party sind am Morgen schon im Gange. Entlang der Kasseler Straße sind große Banner an dem Bauzaun befestigt, die Bilder zeigen, die  längst veraltet sind. Das helle Gebäude mit dem Sparkassenlogo wird nicht gebaut, ebenso nicht der rote Backsteinbau. Die Kreissparkasse hat in einer der letzten Bauausschusssitzungen erklärt, dass es […]

weiterlesen »


Abrissparty und Standortverlagerung

Auf der Titelseite der HNA wird eine Abrissparty angekündigt, die PR-Managerin von Schoofs informierte die HNA. Auch in der Schwälmer und Melsunger Ausgabe wird dieses Ereignis verkündet, schließlich sollen aus diesen Städten die Kunden einmal alle nach Homberg strömen. Nur auf der Homepage der Stadt ist von diesem Ereignis nichts zu lesen. Warum so bescheiden? […]

weiterlesen »


Goldene Pläne und harte Fakten


Für neue Büroflächen gibt es keinen Bedarf in Homberg.
Bis zu eine Million Euro will die Kreissparkasse an der Drehscheibe investieren.
Wie passt das zusammen?

weiterlesen »


Keine Abrissarbeiten für das Einkaufszentrum zu sehen

Wo bleibt die „ehrliche“ Erklärung des Bürgermeisters?

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum