HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Bollwerk am Bindeweg

Fotos oben: Bindeweg, Blick auf die Stadtkirche
– Betonmauer
– Während des Abbruchs

 

Die Planung für dieses Bollwerk stammt von dem Kasseler Architektekturbüro ANP.
Deren Chefin,  Barbara Ettinger-Brinckmann, ist die Präsidentin der Bundesarchitektenkammer.
Weiterin ist sie in der Bundesstiftung Baukultur aktiv.

 

Fotos unten: Bindeweg Blick von der Ziegenhainer Straße Richtung Westen
– Grünoase mit großen Bäumen, welche die Bürger erhalten wollten – die Architekten setzten die Abholzung für den Projektentwickler durch
– Betonmauer


Die neue Homberger Mitte

   Das Panoramabild der Baustelle des Einkaufszentrums vom 19. November 2019 zeigt etwas mehr als die Hälfte der zukünftig bebauten Fläche. Auf der linken Bildseite sind bereits die Betonwände aufgestellt. In dem Bereich an der Ziegenhainer Straße kommt auf der Höhe der Oberkante der Wände das großflächige Gastronomieangebot, das als Food Courd bezeichnet wird. In der […]

weiterlesen »


Gastronomiezentrum im EKZ: Kann das gut gehen?

   Im Einkaufszentrum an der Ziegenhainer Straße sollen mehrere Gastronomiebetrieb etabliert werden, die allein 77 Plätze innen und 46 Plätze außen vorhalten. Weitere Plätze werden wohl auch im Rewe entstehen, wie es üblich ist. Das ist Konkurrenz zu dem benachbarten Piazza und zu der alteingesessenen und überregional anerkannten Eisdiele Bressan und zu dem Döner-Laden auf […]

weiterlesen »


Schlechte Nachrichten für das Einkaufszentrum

  Das Einkommen und somit auch die Kaufkraft liegt in Nordhessen unter dem Landesdurchschnitt.       23.092 Euro Einkommen haben die Hessen pro Kopf im Durchschnitt zur Verfügung. 21.352 Euro sind es im Regierungsbezirk Kassel. 21.546 Euro sind es im Schwalm-Eder-Kreis. 33.827 Euro sind es im Hochtaunuskreis. Alle nordhessischen Landkreise bewegen sich in der […]

weiterlesen »


Was muss im Vertragswerk des EKZ geändert werden und warum?


Warum soll mit Schoofs forciert wegen der Villa verhandeltn werden?
Darauf gibt der Ritz keine Antwort. Was führt er im Schilde?

weiterlesen »


Keine Informationen zu den Planabweichungen beim EKZ

Abbildungen: Die sichtbare Abgrabung der Baustelle für das Einkaufszentrum neben dem Bindeweg stimmt nicht mit der vorgelegten Planung überein.   Presseanfrage an die Stadt vom 9.September 2019: In Homberg sind die Erdarbeiten der Großbaustelle für das Einkaufszentrum Drehscheibe unübersehbar. Dies Erdarbeiten stimmen nicht mit den Plänen überein, die als Grundlage für den Durchführungs- und Erschließungsplan […]

weiterlesen »


ISEK -Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept

Auszug aus dem Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept ISEK Die Stadt Homberg hat sich mit Beschluss vom 15. März 2019 zum Förderprogramm "Lokale Ökonomie" selbst an die Ziele des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepte gebunden. Das ISEK kann hier nachgelesen werden, besonders ab Seite 22 wird es konkret.   Die Förderrichtlinien zur Lokalen Ökonomie finden sich hier. In Bezug […]

weiterlesen »


Apotheke im Einkaufszentrum erfüllt nicht die Anforderungen Einkaufscenter Drehscheibe, Schoofs Immobilien Frankfurt

  Auch eine Apotheke soll im Einkaufszentrum erreichbar sein, sie soll gleich nach dem Eingang vom jetzigen REWE-Parkplatz auf der linken Seite  der Mall zu finden sein. Die Gesamtfläche dafür beträgt 68 qm, davon sind 56 qm Verkaufsfläche, bleiben 12 qm für die notwendigen Nebenräume wie Labor und Nachtruheraum. Für Planung und Einrichtung Apotheken gibt […]

weiterlesen »


Stadtzerstörung: Platte und Bunker

Rund 10.000 qm Betonplatte für Stellplätze,
4 bis 10 Meter hohe Mauer als Barriere
fensterloses Bauwerk als Bunker

weiterlesen »


Einkaufszentrum: Es knirscht erheblich

In der Sitzung des Bauausschusses (23.09.2019) stellte der Geschäftsführer Mohamed Younis des Projektentwicklers Schoofs Frankfurt die Veränderungen bei der Planung des Einkaufszentrums vor. Gleichzeitig sagte er, man habe eine Baugenehmigung und man werde bauen. Zur Grundsteinlegung in fünf Tagen, am 29. 09. 2019, wurde bereits eingeladen. Im Gegensatz dazu gab Bürgermeister Dr. Nico Ritz an, […]

weiterlesen »


Welches Ergebnis bringt die „zielorientierte Verhandlung“?

Abbildung: Gebaute Wirklichkeit links  und gültige Planung auf der Grundlage des Durchführungsvertrags 2018 beauftragen die Stadtverordneten den Magistrat, "zielorientierte Verhandlungen" mit dem Vorhabenträger Schoofs für das Einkaufszentrum zu führen: Der Beschluss lautete: c. Der Magistrat wird beauftragt, zielorientierte Verhandlungen mit dem Projektentwickler hinsichtlich der Gestaltung entlang der Kasseler Straße zu führen. Ziel muss es unter […]

weiterlesen »


Grundsteinlegung zum Einkaufszentrum: Nach welchem Plan soll gebaut werden?

Am Donnerstag, 26.September 2019, 14 Uhr soll in der Kasseler Straße 3 der Grundstein für das Einkaufszentrum im Beisein von geladenene Gästen gelegt werden. Nur für welches Bauwerk? Die Planungen, die zuletzt 2018 geändert wurden, sollen wieder geändert werden.

weiterlesen »


Anfrage zu den Planabweichungen beim Einkaufszentrum

Abbildung: Foto links: Baugrube am Bindeweg und der Ziegenhainer Straße ca. eine Geschosshöhe tief ausgebaggert. Planzeichnung rechts: Die Verkaufsebene ist mit der Höhenangabe 248.10 höher als der Bindeweg dargestellt. Was auf der Baustelle für das Einkaufszentrum zu sehen ist, stimmt nicht mit den Plänen überein, die den Stadtverordneten und den Bürgern bisher vorgelegt worden sind. […]

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum