HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

SPD: Keine Distanzierung von Stöckert und Kreuzberg

 

Vor gut einer Woche sorgte der Stadtverordnete  Martin Stöckert (SPD) für einen Eklat im Bauausschuss, indem er die Arbeit des Ausschusses als Kapertheater und den Ausschuss als Stasi-Ausschuss bezeichnete. Anlass waren für ihn die Tonaufnahmen der Sitzung, so wie es in der Geschäftsordnung geregelt ist.

Inzwischen wurde auch bekannt, dass die von Stadtrat Jürgen Kreuzberg (SPD) im April 2014 beurkundete Entwässerungssatzung ungültig ist, weil er das Dokument unterschrieb und mit dem Dienstsiegel versah, obwohl noch kein Beschluss gefasst worden war.

Zu diesen beiden skandalösen Vorgängen hatte die SPD in Homberg eine Woche Zeit Stellung zu nehmen. Sie schwieg.
Damit verstärkt sich die schon anfangs geäußerte Vermutung, dass der Auftritt Stöckerts keine spontane, individuelle Reaktion war, sondern gezielt als Protest der SPD inszeniert wurde.

Die SPD hat versäumt, sich von den Äußerungen Stöckerts und dem Verhalten Kreuzbergs zu distanzieren. Diese Verhaltensweisen sind damit der SPD in Homberg zuzurechnen, diese Sprache und dieses Verhalten sind somit Ausdruck der Homberger SPD.

Druckansicht Druckansicht

 


Gericht bestätigt: Abwassersatzung von 2014 ist nicht rechtskräftig

weiterlesen »


Mardorfer haben Kita-Grundstück gekürt?

„Mardorfer kürten den Favoriten für das Kita-Grundstück“
Ein Inszenierung, ein durchsichtiges Beispiel für Manipulation.

weiterlesen »


Burgberg: Notwendige Arbeiten bleiben liegen

Für eine kleine Erweiterung der Burgbergstuben im Wirtschaftsteil sind 240.000 Euro ausgegeben worden. Die Höhe des Betrags ist zwar nicht nachvollziehbar, wird aber so verbreitet. Dafür werden entsprechen Fördermittel in Höhe von 155.000 Euro erwartet. Jetzt sollen noch einmal 85.000 Euro ausgegeben werden, um den Hof "aufzupflastern". Die neu gebaute Behindertentoilette ist nur über zwei […]

weiterlesen »


Bauausschuss in der Stadthalle: eine denkwürdige Sitzung


Punkt Verschiedenes führte zum Eklat

weiterlesen »


SPD-Vertreter sorgte für Eklat im Bauausschuss

Stadtverordneter Martin Stöcker (SPD) bezeichnete die Ausschussarbeit als Kasperletheater und verstieg sich zu einem Stasi-Vergleich.

weiterlesen »


Bereits seit 2012 gilt schärferes Spielhallen-Gesetz

Stadt ist über die Rechtslage uninformiert

weiterlesen »


Bauausschuss konnte nicht tagen

Keine Sitzung ohne Tonaufzeichnung für das Protokoll,

weiterlesen »


Parkplatz Holzhäuser Straße gesperrt

Parkplatz gesperrt. Stadt informiert nicht.

weiterlesen »


Fake News aus dem Umweltministerium

Das rote Flachdach des Kindergartens soll ein Grün-Dach sein, schreibt das Umweltministerium!

weiterlesen »


Sichere Protokolle werden verhindert. Wem nutzt es?

weiterlesen »


Spielhallen in der Stadt: 2012 bis 2018

weiterlesen »


1. Februar 2008 Start des Homberger Hinguckers

Der erste Beitrag des Homberger Hinguckers erschien vor 10 Jahren, am 1. Februar 2008. Der erste Beitrag zeigt, wie sich die Homberger Wähler bei der Bürgermeisterwahl am 27. Januar 2008 entschieden hatten. Zehn Jahre sind ca. 3650 Tage. In dieser Zeit erschienen 3.592 Beiträge, 25.795 Kommentare wurden freigeschaltet,  mehr als 1.000 nicht freigeschaltet. 2009, im […]

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum