HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Von Fehlplanung zum Verkehrschaos?

 


Am Montag, wenn die Schule wieder beginnt,
kann das Verkehrschaos in Homberg perfekt werden.
Ein Chaos, das der bisherigen Planung entspricht.
   

Großparkplatz nicht nutzbar

Die über 200 Stellplätze auf dem Einkaufszentrum sind nicht rechtzeitig fertig, wie es laut HNA ursprünglich geplant war. Auf diesem Platz hätten die Fahrzeuge der verschiedenen Ausbaufirmen abgestellt werden können. Jetzt stehen die Fahrzeuge der Firmen rings um die Baustelle, vor allem auch auf dem Parkplatz der Bundespräsident-Theodor-Heuss-Schule. Doch ab Montag früh werden diese Stellplätze von der Schule gebraucht. Hinzu kommt, dass auch der Busverkehr für den Schülertransport durch die gesperrten Straßenabschnitte in der Kasseler- und Ziegenhainer Straße behindert ist.

Angesichts des vorhersehbaren Chaos ist kein Wort vom Bürgermeister zu hören, obwohl er in der Pflicht steht als Ortspolizeibehörde. Wenn es brenzlig wird, ist Dr. Nico Ritz schweigsam.
   

Terrasse am Einkaufszentrum

Plan-Ausschnitte:  links: Gültiger Bebauungsplan von 2016, die blaue Linie bezeichnet die äußere Baufläche, es ist die Fluchtlinie der vorhanden Gebäude.

rechts: Gelb-orange gesteifte Fläche vor der Baufluchtlinie sollte laut Stadtverordnetenbeschluss an die Stadt übereignet werden.

Die Firma Schoofs hat sich hier nicht an den Vertrag mit der Stadt gehalten und hat bereits außerhalb der blauen Linie an der Ziegenhainer Straße gebaut.  Von dort an will Schoofs eine Außenterrasse für die Gastronomie bauen.

Foto: Ziegenhainer Straße, vor der Bauflucht ist bereits ein Kasten gebaut, in dem die Essensreste gesammelt werden sollen. Über dem  Kasten, entlang der Fassade, soll die Terrasse für die Außengastronomie entstehen.
  

Weder die Behörden noch der Bürgermeister gehen gegen den Vertragsbruch vor. Im Gegenteil, sie unterstützen Schoofs in den Geschäften zum Schaden der Homberger Geschäfte in der Altstadt und in der Ziegenhainer Straße.

Druckansicht Druckansicht

 

 

 


Sachstand Einkaufszentrum: Warum vertraulich?

Foto: Aldi-Gebäude und die ehemalige Wiskemann-Villa in der Kasseler Straße mit Parkdeck und Lüfterauslässen In einer Sondersitzung des Bauausschusses am 22.06. sollten die Mitglieder über den Sachstand beim Bau des Einkaufszentrums informiert werden. Schriftliche Unterlagen zu dem Thema sind im Ratsinformationssystem nicht zu finden. In der öffentlichen Sitzung des Ausschusses wurde bekannt, dass die Ausschussmitglieder vorab […]

weiterlesen »


Ortsdurchfahrt Homberg ab 15. Juni gesperrt

Foto: Ein Schild in der Ziegenhainer Straße informiert über die Sperrung der Ortsdurchfahrt. Bereits in dem Bekanntmachungsblatt "Homberg aktuell" wurde über die die "Baumaßnahme" informiert. Aber wie? Die Bürger erfahren, wer die Aufträge erhalten hat. Zu welchen Zeiten wo bis Ende November gebaut werden soll, und dass im Anliegerverkehr mit Beeinträchtigungen zu rechnen ist. Der […]

weiterlesen »


Die Zeit der Shoppingcenter ist vorbei

Quartierslösungen sind gefragt.

weiterlesen »


2020: Zeit für Neues


Homberg braucht Zeit für Neues.
18 Jahre Niedergang der Stadt muss beendet werden

weiterlesen »


Schlechte Nachrichten für das Einkaufszentrum

  Das Einkommen und somit auch die Kaufkraft liegt in Nordhessen unter dem Landesdurchschnitt.       23.092 Euro Einkommen haben die Hessen pro Kopf im Durchschnitt zur Verfügung. 21.352 Euro sind es im Regierungsbezirk Kassel. 21.546 Euro sind es im Schwalm-Eder-Kreis. 33.827 Euro sind es im Hochtaunuskreis. Alle nordhessischen Landkreise bewegen sich in der […]

weiterlesen »


ISEK -Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept

Auszug aus dem Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept ISEK Die Stadt Homberg hat sich mit Beschluss vom 15. März 2019 zum Förderprogramm "Lokale Ökonomie" selbst an die Ziele des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepte gebunden. Das ISEK kann hier nachgelesen werden, besonders ab Seite 22 wird es konkret.   Die Förderrichtlinien zur Lokalen Ökonomie finden sich hier. In Bezug […]

weiterlesen »


Apotheke im Einkaufszentrum erfüllt nicht die Anforderungen Einkaufscenter Drehscheibe, Schoofs Immobilien Frankfurt

  Auch eine Apotheke soll im Einkaufszentrum erreichbar sein, sie soll gleich nach dem Eingang vom jetzigen REWE-Parkplatz auf der linken Seite  der Mall zu finden sein. Die Gesamtfläche dafür beträgt 68 qm, davon sind 56 qm Verkaufsfläche, bleiben 12 qm für die notwendigen Nebenräume wie Labor und Nachtruheraum. Für Planung und Einrichtung Apotheken gibt […]

weiterlesen »


Einkaufszentrum: Es knirscht erheblich

In der Sitzung des Bauausschusses (23.09.2019) stellte der Geschäftsführer Mohamed Younis des Projektentwicklers Schoofs Frankfurt die Veränderungen bei der Planung des Einkaufszentrums vor. Gleichzeitig sagte er, man habe eine Baugenehmigung und man werde bauen. Zur Grundsteinlegung in fünf Tagen, am 29. 09. 2019, wurde bereits eingeladen. Im Gegensatz dazu gab Bürgermeister Dr. Nico Ritz an, […]

weiterlesen »


Wozu Bebauungspläne, wenn sie nicht eingehalten werden?

Foto: Fachmarktcenter an der Kasseler Straße Auf dem Gelände des Fachmarktcenters  wird auf dem Sondergebiet EZ4 die Eröffnung eines Phone Centers vorbereitet. Unter diesem Namen kann man ein Ladengeschäft erwarten, dass Verkauf und Service  rund ums Telefonieren bietet. Nach dem gültigen Bebauungsplan ist auf dem Sondergebiet EZ 4 nur ein Getränkemarkt erlaubt. Ein solches Angebot […]

weiterlesen »


Einkaufszentrum: Lehrstück und Lernverweigerung

  Die bisherige Planung für das zentrale Gebiet am Rande der Homberger Altstadt ist in mannigfaltiger Hinsicht ein Lehrstück. Foto: Einladungstafel zum Bürgerworkshop in der Stadthalle Homberg   Bürgerbeteiligung Die Bürger sollten von Anfang an bei der Planung beteiligt sein. In der Stadthalle gab es einen sogenannten Planungsworkshop. Als die drei Arbeitsgruppen der Bürger dafür […]

weiterlesen »


Abrissparty und Standortverlagerung

Auf der Titelseite der HNA wird eine Abrissparty angekündigt, die PR-Managerin von Schoofs informierte die HNA. Auch in der Schwälmer und Melsunger Ausgabe wird dieses Ereignis verkündet, schließlich sollen aus diesen Städten die Kunden einmal alle nach Homberg strömen. Nur auf der Homepage der Stadt ist von diesem Ereignis nichts zu lesen. Warum so bescheiden? […]

weiterlesen »


Leerstand im Einkaufszentrum in Gießen: Was folgt daraus für Hombergs Pläne?

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum