HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Hingucker erscheint im zehnten Jahr

 

Das soll gefeiert werden! 

Wir laden ein:

Ein Fest in Garten oder Scheune des alten Pfarrhauses in Wernswig:
Für die Leser und Kommentatoren – ohne die der Hingucker nicht möglich wäre – richten wir ein Fest.
Auch Interessierte sind willkommen.

Details später. Jetzt erst einmal den Termin vormerken: 
Sonntag,  20. August 2017   ab 17:00 Uhr

Wir freuen uns darauf.
Delf Schnappauf und Marianne Prieß

 

Druckansicht Druckansicht

 


9 Kommentare zu “Hingucker erscheint im zehnten Jahr”

  1. SpRitz

    Ich mache einen Nudelsalat

  2. Scherzbold

    SpRitz

    ….und wenn dann noch Dr. Ritz erscheint, ob mit oder ohne Kartoffelsalat und dem Blogbetreiber, den Kommentatoren/innen und anwesenden Lesern seine Politik erklärt,  dann wird es ein unvergesslicher politischer Abend.

    In den Folgejahren genügt die Ankündigung:

    Wernswiger Gespräche

    Moderation: Herr Delf Schnappauf

    Schriftführerin: Frau Marianne Prieß

    🙂

    Nicht vergessen: Sonntag, 20.08.17, 17.00 Uhr

    Wir sehen uns!

  3. Mister X

    Ob die alten Weggefährten des Blogbetreibers von den Bündnis90/Grünen auch zum Fest erscheinen?

    Dr. Lambrecht ( Ex-Mitglied der FWG ) wird uns hoffentlich erklären, was einen Seiteneinsteiger in die Homberger Politik erwartet und welche Personen aus der eigenen Fraktion, dem Magistrat und dem Rathaus zum Rücktritt beitragen können/beigetragen haben.

    Dem Fest wünsche ich einen  guten Verlauf! 

    Der "Homberger Wettergott" legt am  20.08.17 sein Augenmerk auf den alten Pfarrgarten in Wernswig. 🙂

    Die alten Wernswiger Polit-Recken Fröde, Marx, Dewald usw. sind doch auch dabei – oder?

    P.S.: Die Wernswiger sind als Stadtteil ganz schön aktiv in der Homberger Politik….

    und den meinungsbildensten Blog im Kreis haben sie auch noch in ihrem Stadtteil, verständlicher: im größten Dorf von Homberg! 

  4. Mitgucker

    "………was einen Seiteneinsteiger in die Homberger Politik erwartet?"

    Das konnte man doch live verfolgen und das mehr als einmal.

  5. Phil Antrop

    " welche Personen aus der eigenen Fraktion, dem Magistrat und dem Rathaus zum Rücktritt beitragen können/beigetragen haben."

    Anstand und political correctness gebieten Schweigen

  6. Klaus Lambrecht

    Danke für die Einladung.

    Also, ich hab mir vorgenommen, die Einladung anzunehmen.

    Haltet einen Stuhl frei für mich.

    Danke.

    Also bis dann..

  7. Horst Schimanski

    Hat der Blogbetreiber den Heimweg von Berlin nach Wernswig nicht gefunden?

    Ab sofort beginnt die Suche. 🙂

    Für sachdienliche Hinweise, die zur Auffindung von DMS führen, gibt es am 20.08.17 im Pfarrgarten eine kostenlose Bratwurst.

  8. Mister X

    Phil Androp

    Politische Korrektheit und Anstand schreien förmlich nach der Wahrheit!

    Schweigen wäre m. E. der falsche Ansatz.

    Offenheit, Transparenz und ehrliche Politik sollten doch der Wegbegleiter des Bürgermeisters sein. Warum sollte sich Dr.Lambrecht deshalb der Wahrheit verschließen.

  9. Phil Antrop

    Eleanor Roosevelt Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben.

    Wie wahr und wie zutreffend für Hern Schnappauf

    und damit auch indiekt für viele Wegbegleiter und Kommentatoren im Blog.

    Heute 17. Juni 2017 nachzulesen in der HNA zitiert aus der Abschiedsrede der Abiturienten 2017

Einen Kommentar schreiben

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum