HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Noch ein Seitenwechsler: Gerlach

Wendehals"Wagner habe noch in den letzten Wochen seiner Amtszeit mit Druck dafür gesorgt, dass der Verkauf des Geländes an die Firma „Peter Koch Invest UG“ von den Stadtverordneten entschieden wurde" (Stefan Gerlach)

An diesem "Druck" hat der Fraktionsvorsitzende Stefan Gerlach (SPD) aktiv mitgewirkt und dafür gesorgt, dass "seine" Fraktion diesem "Druck" folgte.

Wenn Gerlach jetzt sagt:

„Wir werden diese Rolle nicht akzeptieren“, dann muss auch er sich in sein eigenes Urteil mit einzuschließen.

Auch er hat Druck gemacht beim Kauf des Kasernengeländes, bei der Ablehnung des Bürgerbegehrens, bei der Befürwortung von Pyrolyse und Algenzucht als Technologiepark, bei dem rechtswidrigen Ausschluss der Öffentlichkeit 2011.

Druckansicht Druckansicht

:: DOKUMENTATION :: Technologiezentrum

Stadtverordnetenversammlung 12.06.2012 Protokoll:
Zum Kasernenkauf

"Herr Bölling jage den Bürgern Angst ein, meint Herr Fraktionsvorsitzender Gerlach. Der Ankauf sei von der SPD gewollt, denn er gehöre zum Parteiprogramm."

Weiter Solarpark-Flächen
"Herr Gerlach stellt fest, man habe eben zwei weitere PV-Flächen ausgewiesen."
Heute: Der Bebauungsplan ist gestoppt. Die Planung bezahlt nicht der angekündigte Betreiber, die Kosten bleiben bei der Stadt.

Konversion
"Weiterhin regt er [Gerlach] an, aus der Arbeitsgruppe Konversion die Herren Ziegler, Gontermann und Kothe als Umsetzungsteam fungieren zu lassen und dem Parlament laufend zu berichten."
Anmerkung: Die Arbeitsgruppe Konversion war ein Organ der Stadtverordnetenversammlung und nicht der Verwaltung. Gerlach will als Stadtverordneter seine Aufgabe an die Verwaltung abgeben.

Stadtverordnetenversammlung 27. Sept. 2012,

Planung Sonderbaufläche Kassler Straße/Nordumgehung

"Herr Gerlach meint, es gäbe kein Informationsdefizit. Alle notwendigen Angaben seien im Flächennutzungsplan enthalten. Einige Parlamentarier würden Blockadepolitik betreiben."
Heute: Auf der Fläche hat sich bisher nichts getan, obwohl die Planung mehrheitlich beschlossen wurde.

Druckansicht Druckansicht

4 Kommentare zu “Noch ein Seitenwechsler: Gerlach”

  1. Scherzbold

    " Der Standort könne sich zu einem Forschungs- und Technologiezentrum entwickeln, den es so in Deutschland noch nicht gibt." 

    Mit geschlossenen Augen habe ich den Traum für einen Moment fortgesetzt. Der Bundeswirtschaftsminister und Delegationen aus vielen Ländern besuchen Homberg, um sich über dieses innovative Projekt zu informieren. Der Bundeswirtschaftsminister lobt die Weitsicht des Bürgermeisters und der Parlamentarier…

    Huch, der Traum ist schon zu Ende. Die Realität hat mich eingeholt, da ich gestern an den Kasernen vorbeifuhr. 🙂

  2. Dirk-H. Pfalz

    Der Wendehals ist eigentlich ein schöner Vogel mit der Besonderheit, dass er auf der "Roten Liste" steht. Leider muß er wegen seiner Eigenschaft, den Kopf um 180 Grad drehen zu können nun herhalten für Opportunisten aller Art. Seine Name bezeichnet nun Menschen, die im Falle größerer politischer Umwälzungen quasi in Bruchteilen einer Sekunde ihre ideologischen Ansichten neu ausrichten. Ziel ist immer, den eigenen Vorteil zu erhalten.

    Schade, das auch in der SPD immer mehr Wendehälse auf allen politischen Ebenen Beachtung finden. Es wird ihnen aber auch zu einfach gemacht. Vorteile sich zu erhalten, das ist schließlich verlockend,

    Schon 1988 war der Wendehals Vogel des Jahres. Das muss uns aber nicht abhalten, den politischen Wendehals jeden Tag aufs neue zu entdecken und zu entlarven. Opportunismus ist schließlich eine Wesensart, die mit Kultur zu wenig gemein hat.

  3. Kritischer Bürger

    zu 2:

    Ja, lieber Herr Pfalz, die Zeiten ändern sich in vielen Bereichen der Politik.

    Die alten Politiker der 50er, 60er gibt es leider nicht mehr. Vielleicht ist diese Einschätzung meinem Alter geschuldet.

    Sie erinnern sich, MP Börner wollte die Dachlatte bei den Grünen herausholen; wo es endete ist bekannt. Joschka mit den Turnschuhen wurde der Aufstieg bereitet…

    Die Bündnis/Grünen und die CDU in Hessen  in der Regierungsverantwortung – einst unverstellbar für beide Parteien. Was denkt wohl der Dregger da oben?

    Hessen vorn – der alte Slogan. Irgendwann in naher Zukunft liegt die CDU/CSU mit den Bündnis90/Grünen in Berlin im Bett…

    Folglich, Wendehälse gibt es nicht nur in der SPD und in Homberg bekommen wir es derzeit hautnah mit.

     

  4. Leser

    Und die stringent und ehrlich pragmatisch sind beziehen ebenfalls Prügel

Einen Kommentar schreiben

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum