HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Webcam vom Homberger Marktplatz: Wer hat eine Anwort?

Ein aufmerksamer Leser fragte heute per Email:

hatte vor einiger Zeit E-Mail Kontakt mit der Stadt, zwecks Anfrage, wann die WebCam am Marktplatz wieder in Betrieb genommem wird. Mir wurde mitgeteilt, dass die Kamera auf LTE umgestellt wird und bald wieder in Betrieb ist. Das ist aber schon über 1 Jahr her und der Link auf der Homepage Homberg ist auch verschwunden. Heute habe ich Wetter24 aufgerufen und fand die Webcam Homberg mit der Aufnahme des Marktplatzes Fritzlar. Ich frage mich, was das soll?

Wer hat eine Antwort?

Druckansicht Druckansicht

 


5 Kommentare zu “Webcam vom Homberger Marktplatz: Wer hat eine Anwort?”

  1. ichkannGoogle

    Wetter24 nimmt einfach die nächste Webcam in der Gegend?

     

  2. Phil Antrop

    2 x das gleiche Bild

    http://www.wetter24.de/vorhersage/deutschland/homberg/18221429/

    http://www.wetter24.de/vorhersage/deutschland/fritzlar/18221424/

    Ganz klar ein Fehler von wetter24.

     

  3. Osterbachbewohner

    Entschuldigung, es paßt nicht zum Thema.

    Im Osterbach riecht es seit den Nachmittagsstunden nach Gülle, dass einem schlecht wird.

    Landluft schön und gut, aber was zu viel ist, ist  zu viel.

    Fühlen sich noch andere Bewohner belästigt?

    Was sagt der Landwirt dazu?

    Ich gehöre nicht zu den empfindlichen Menschen, aber heute musste ich Fenster und Türen schließen. Nicht nur für Minuten!!

     

     

  4. Hotspur

    @ Osterbachbewohner: Bei Aldi und im Herkules gabs Billigschnitzel vom Schwein. Nach der neuen Gülleverordnung wird immer die dazugehörige Gülle in der Nähe des Verkaufsortes versprüht. Das werden wir jetzt noch öfter erleben. Wenns im Rewe Billigfleich gibt, wird die Gülle Richtung Mühlhausen verspritzt, sonst immer Richtung Osterbach.

  5. Osterbachbewohner

    Ich kaufe beim Metzger meines Vertrauens in der Holzhäuser Straße.

    Gerade informiere ich mich über Vegetarier, Veganer und sonstige Lebensformen hinsichtlich der Ernährung. 

    Die außergewöhnliche Güllegeruchsbelästigung fordert ihren Tribut.  🙂

    Zwei Möglichkeiten tun sich für den Osterbach auf:

    Niemand störte die steife Brise oder

    die Osterbachbewohner lesen den Hingucker nicht.

    Ersteres liegt näher.

Einen Kommentar schreiben

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum