HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Wozu will die Stadt ein Grundstück im Wochenendhaus-Gebiet kaufen?

Abbildung:
Links: Gebiet des neuen Bebauungsplans 42, Wohnmobilstellplatz
Rechts: Luftbild aus der Beschlussunterlage zum Grundstückskauf mit dem markierten Grundstück

Eine Stadt hat nicht die Aufgabe, als Immobilienhändler aufzutreten. Grundstücke soll sie nur dann kaufen, wenn sie in absehbarer Zeit zur Erfüllung ihrer Aufgaben notwendig sind.

Die Stadt liefert keine Begründung für den geplanten Kauf, sie titelt nur: "Erwerb eines Grundstückes im Bereich des Freibades Erleborn" 

Das Freibad Erleborn liegt 20 Meter tiefer als das Grundstück, unterhalb des Hanges. Ein Zusammenhang des Grundstücks mit dem Freibad Erleborn ist nicht erkennbar und wird auch nicht genauer benannt.

Die Stadt hat bereits im Februar bei einem Notar einen Kaufvertrag abgeschlossen, dem die Stadtverordneten jetzt nur noch zustimmen sollen.
In der Beschlussvorlage heißt es:

Das Grundstück liegt im Bereich des rechtsverbindlichen Bebauungsplanes Nr. 1 und ist als „Wochenendhausgrundstück“ ausgewiesen. Da die Stadt in naher Zukunft plant, den Bereich rund um das Freibad Erleborn zu modernisieren und um einen Wohnmobilstellplatz erweitern möchte, kann das v.g. Grundstück mit in die Planungen eingebunden werden.

Allein schon aus der Entfernung zum Schwimmbad und der Lage oben auf dem Hang ist ein sachlicher Zusammenhang mit der Sanierung des Schwimmbades nicht erkennbar und wird auch nicht vom Magistrat erklärt. 
Warum soll das Grundstück mit in die Planung eingebunden werden? Das Plangebiet ist schon per Aufstellungsbeschluss festgelegt.
Außerdem gibt es schon lange das Gebiet neben dem Schwimmbad, das auch für Wohnmobile vorgesehen ist. Seit Jahren schon, doch es wird nicht genutzt.

Ohne nähere Begründung sollte dieser Kauf als unsinnig abgelehnt werden. Selbst wenn es eine nachvollziehbare sinnvolle Begründung gäbe, müsste sie gegen den Wert des Geländes abgewogen werden. Was sagt die Klimamanagerin zu dieser geplanten Umnutzung eines wertvollen Biotopgebietes? Oder soll das Gebiet nur dafür genutzt werden, wieder Wochendhaus-Villen zu errichten, wie weiter nördlich am Hang, ebenfalls im Wochenendhausgebiet?

Foto: Häuser am Mirzenberg Wochenendhaus-Gebiet

Druckansicht Druckansicht

 


3 Kommentare zu “Wozu will die Stadt ein Grundstück im Wochenendhaus-Gebiet kaufen?”

  1. Dr. Klaus Lambrecht

    Bei dem Bebauungsplan zur Errichtung eines Wohnmobilplatzes ist noch nicht einmal eine Bürgerbeteiligung durchgeführt worden. Man will aber schon Grundstücke kaufen, ohne das es einen Gesamtplan gibt.
    Was soll gebaut und wie genutzt werden? Wie ist die verkehrliche Erschließung des Grundstückes? Verträgt sich die Nutzung mit der teilweise über das Grundstück verlaufenden Starkstromleitung der DB?  Wer ist der Betreiber des Wohnmobilstellplatzes? Wie ist die Finanzierung des Vorhabens gewährleistet angesichts der Corona Krise?
    Der jetzige Fahrweg zum Grundstück ist mit Schlaglöchern übersät, Ausweichmöglichkeiten für Gegenverkehr sind kaum gegeben. Die Zufahrt über die Nordumgehung ist gefährlich und weist einen deutlichen Absatz auf. Viele Fahrzeuge haben in dem Bereich schon aufgesetzt. Die Die Ausfahrt auf die Nordumgehung ist gefährlich.
    Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung und Schonung von Flächen sollte erneut darüber nachgedacht  werden, unkritische Flächen auf der ausgewiesenen Campingplatzfläche in Wohnmobilstellplätze zu ändern. Dies spart Geld und führt sicher schneller zum Ziel als das Planen in finanziell sehr unsicheren Zeiten. Nachfolgende Generationen werden es uns danken, denn sie haben unter den Schulden und dem Klimawandel zu leiden.

  2. Nordhässlicher

    Sie sollten mal Ökopunkte googeln,

    da gibt es zur Zeit extra Programme für Maßnahmen zur  Sicherung von Mager/Trockenwiesen auf errossionsgefährdeten Hängen.

     

  3. Phil Antrop

    Warum steht dann nicht drin, dass es um ÖKO Punkte geht – die an anderer Stelle ja erwähnt werden?

    https://www.homberger-hingucker.de/bebauungsplan-fur-die-auenlandschaft/

Einen Kommentar schreiben

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum