HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Hessischer Kratzputz in Homberg

  
"Bei einem Spaziergang durch die Altstadt entdeckt man den Hessischen Kratzputz."  heißt es unter der Überschrift "Fachwerk in Homberg (Efze) in einer vom Tourismusverband  "Rotkäpchenland" verbreiteten  wöchentlichen Übersicht für die Touristen.

Kratzputz ist ein Handwerkstechnik, mit der die Putzoberfläche eines Gefaches von den Handwerkern gestaltet wurde. Solche Kratzputzgestaltung findet man an Wohnhäusern und an Scheunen. In Großropperhausen wurde extra eine alte Scheune, an der noch einige alte Gefache mit Kratzputzmotiven vorhanden war, weiter mit Kratzputz auch in den neuen Gefachen gestaltet.

Rainer Scherb aus Gilsa und Gerwin Stein vom von der Beratungsstelle für Handwerk und Denkmalpflege in der Propstei Johannesberg in Fulda haben sich für die Anerkennung in der deutschen Liste des immateriellen Kulturerbes eingesetzt. Dabei wurden sie von der ehemaligen Konservatorin des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, Katharina Thiersch, unterstützt.

Ein kurzer Film " Kratzputz in Hessen" erklärt die Technik des Kratzputzes.

Beispiele für Kratzputz habe ich bisher in Homberg nicht entdeckt und bat bei der Geschäftsstelle des Tourismusverbands Rotkäppchenland darum, Gebäude in Homberg zu nennen, wo Kratzputz zu finden ist. Bisher noch keine Antwort.

Bildschirmfoto aus dem Film mit Katharina Thiersch und Rainer Scherb vor Gefachen mit Kratzputz

Druckansicht Druckansicht

 


8 Kommentare zu “Hessischer Kratzputz in Homberg”

  1. Phil Antrop

    Wenn in touristischen Broschüren etwas angegeben wird ,das nicht vorhanden ist, nenne ich das Betrug zum Nachteil der Touristen.

    Wenn man auf Anfragen nicht antwortet, zeugt das von mangelhafter Dienstauffaassung und fehlender Höflichkeit gegenüber denen, die den Lohn für die Leistung des Mitarbeiters zahlen: Dem Bürger !

    Leider scheinen falsche Angaben in Broschüren die Homberg betreffen, immer häufiger der Fall zu sein.

    Wann werden die Verantwortlichen bestraft, aus dem Dienstverhältnis entlassen und zahlen die neuen korrekten Druckschriften ?

    Ist solche Lügen zu verbreiten, ein Volkssport geworden ?

  2. solarfan

    Ausgezeichnete Recherche Herr Schnappauf, Sie sind da wieder an einer ganz großen Sache dran. 

    Ups, aber schauen Sie mal hier:

    https://denkmalpflegeberatung.de/8_downloads/Final_Kratzputz_Broschuere%20gesamt.pdf

    Wegbeschreibung: Das Haus in der Bergstraße in Homberg (Efze) erreicht man am besten zu Fuß. Parken Sie an der Stadtkirche und gehen Sie von der Pfarrstraße, die den Kirchplatz auf der nördlichen Seite begrenzt, die Kurze Gasse Richtung Norden entlang. Nach ca. 100 m ist es das kleine Eckgebäude auf der rechten Seite.

    Und die üblichen Verdächtigen springen gleich mit auf und reden von Betrug, Lügen verbreiten und Verantwortliche aus Dienstverhältnissen entlassen. Wer verbreitet hier eigentlich Lügen und beantwortet keine Fragen ?

    Es hat ca. 2 min gedauert die Informationen zu finden. Google: Kratzputz Homberg Efze

     

  3. Phil Antrop

    Natürlich haben sie recht.

    Wen die Broschüre es so schreibt, ist es natürlich richtig, wenn man tatsächlich ein Gebäude mit Kratzputz entdeckt. Damit ist das kein Betrug und sind es keine Lügen.Und ich nehme alles mit Bedauern zurück.

    Danke für die Information.

    P. S. Ob die Erwartungshaltung der Touristen mit diesem einen Haus erfüllt wurde, steht auf einem anderen Blatt.

    Evtl. sollte man dann die Zahl der Häuser samt Adresse in der Broschüre nennen.

  4. Delf Schnappauf

    zu 2: Danke für den Link auf die Broschüre zum Kratzputz.

    Das Gebäude in der Bergstraße ist mir bekannt, ebenso die Form des Putzes. Dies ist aber nicht der typische Kratzputz, wie es auch in der Broschüre heißt. Es ist allenfalls eine eigene Form der Putzgestaltung. In der Broschüre wird er auch als eine Sonderform vorgestellt. Der Begriff Kratzputz ist deutlich in der Broschüre und im Film beschrieben. Wenn man alle Formen der Putzgestaltung darunter fassen wollte, müsste auch andere Formen wie Scraffito hinzunehmen.

    Davon abgesehen – warum kann der Toursimusverband nicht auf die Frage antworten, wo der Kratzputz zu finden ist?

  5. Phil Antrop

    Frage: Soll ich nun die Rücknahme zurücknehmen oder lieber nicht ?

    Ich neige zur Aufrechterhaltung meines Kommentars Nummer 1.

  6. solarfan

    zu 4.

    Eine Sonderform des Kratzputzes ist auch ein Kratzputz. An der Darstellung des von Ihnen zitierten Artikels vom Tourismusverband  "Rotkäpchenland" ist also nichts zu kritisieren, darum geht es hier. In dem Artikel steht auch nichts von einem typischen Kratzputz.

    Sich einzugestehen das damit die Grundlage für diesen Bericht nicht vorhanden ist und er damit völlig fehlplatziert ist, scheint Ihnen unmöglich.

    Stattdessen ist nun doch wieder der Tourismusverband schuld, weil er bis jetzt nicht auf Ihre Frage geantwortet hat.

    Davon abgesehen, warum können Sie nicht 3 Worte in Google eingeben, um herauszufinden wo der Kratzputz in Homberg zu finden ist und warum können Sie keine Fragen beantworten ?

    zu 3.

    Ihre Reaktion verdient im Gegensatz zu der des Blogbetreibers Respekt

  7. Dirk-H. Pfalz

    Kratzputz in Homberg, der Kratzputz? Das glaube ich kaum, den dort zu finden. Schon als Kind habe ich ihn in Holzhausen am Hünstein bewundert. Am Haus meiner Großeltern gab es ihn nicht mehr, aber im Hinterland ist er zuhause und vereinzelt gibt es auch Häuser und Scheunen in der Schwalm. Das Gebäude, das solarfan meint, hat übrigens auch einen Namen und seine Geschichte ist eine andere. Kratzputz, der heute erhalten ist, stammt längstens aus dem Ende des 18 Jahrhundert. 

    Im vorläufigen Denkmalbuch des Schwalm-Eder-Kreises, herausgegeben von Franke und Seehausen findet der Begriff "Kratzputz" überhaupt keine Erwähnung. 

    Also suche ich ihn auch nicht in Homberg und fahr lieber ins Hinterland, den "Spielzeugkasten Gottes"

  8. solarfan

    zu 7.

    Nicht ich meine das Gebäude, sondern es wird in dem von mir eingefügten Link erwähnt. Die verlinkte Broschüre hat den Titel "gestippt, geritzt, gestempelt – Reiserouten zum Kratzputz in Hessen", daraus stammt auch die Wegbeschreibung zu dem Gebäude. Zur Geschichte des Gebäudes habe ich mich nicht geäußert. Autoren der Broschüre sind Rainer Scherb und Gerwin Stein, die auch das im Bericht oben verlinkte Video gemacht haben. Wenn ich das richtig sehe, meint auch Herr Schnappauf das diese zwei Experten auf Ihrem Fachgebiet, sonst hätte er wohl kaum das Video verlinkt.

    Und nach dem nun all diese Informationen seit gestern auf dem Tisch liegen, kommen Sie heute und behaupten wieder bei einem Spaziergang durch die Altstadt findet man keinen Hessischen Kratzputz, wie es in der Information vom Rotkäppchenland steht ? 

    Beindruckend ist übrigens, dass es in der Bürgerliste gleich zwei Experten für Hessischen Kratzputz gibt, wer kommt da schon gegen an. 😉

     

Einen Kommentar schreiben

Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum