HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Rechnungshof Kommunalbericht 2015

BildBürgermeister Dr. Ritz informierte die Homberg auf der Bürgerversammlung am 30.11.2016 über die wirtschaftliche Situation der Stadt. Homberg stände wieder auf "wirtschaftlich auf vernünftigen Füßen", sagte er.

Der Rechnungshof kommt zu einer anderen Bewertung
Drei Tage später berichtete die HNA über den Kommunalbericht 2015 des Hessischen Rechnungshofes. Dessen Präsident kritisierte, dass "trotz spudelnder Steuereinnahmen" der Schuldenabbau bei vielen Hessischen Kommunen nicht voran kommt.

 

BildIm Gegensatz zu der Aussage des Bürgermeisters heißt es in dem Kommunalbericht 2015 zu Homberg:

"Bei der Stadt Homberg (Efze) mit der vergleichsweise schlechtesten Haushaltslage der vier Gemeinden sowie als Schutzschirmstadt bestand der größte Konsolidierungsbedarf. S.164 "

Homberg war 2015 in eine genauere Prüfung mit einbezogen worden. Zwischen den Kommunen wurde verglichen, welche Faktoren zum Haushaltsausgleich herangezogen wurden.

Homberg fiel besonders negativ bei der Personalausstattung auf, sie war gegenüber den Vergleichsstädten am höchsten.

Druckansicht Druckansicht

 


Mühlhäuser Feld: Bürgermeister rechnet mit 300.000 Euro Verlust

Bild

Beim Verkauf der Grundstücke im Mühlhäuser Feld wird ein Verlust von 300.000 Euro erwartet. Unklar ist, wie sich diese Summe zusammensetzt, und ob nicht noch noch weitere Kosten hinzukommen. Eine transparente Kostenaufstellung fehlt bisher.

weiterlesen »


Kitaplanung in Mardorf: Blick auf die Abfluftrohre

Bild

Noch keine Baugenehmigung für die Kita in Mardorf. Emissionsgutachten musste erst erstellt werden.
Das Ergebnis des Gutachtens nannte der Bürgermeister nicht.

weiterlesen »


Bürgerversammlung: Fragen und Antworten

# Warteliste Kindergarten
# Mühlhäuser Feld: Kosten
# „Haus der Reformation“

weiterlesen »


Burgberggaststätte soll 2017 einen Anbau erhalten

BildWas ist der letzte Planungsstand?
Ist eine Investition von 240.000 Euro wirtschaftlich vertretbar?

weiterlesen »


Bürgerversammlung: Wenig Interesse, wenig Information

Bild

Bürgermeister gab Informationen zur Drehscheibe, den Kitabauten und der wirtschaftlichen Situation der Stadt.

weiterlesen »


Auflagen oder Anmerkungen zur Geldspritze aus Wiesbaden

BildWie passen die geplanten Baumaßnahmen zu der Auflage aus Wiesbaden?

weiterlesen »


Bürgerversammlung Mittwoch 30. Nov.

Bild# Informationen zur aktuellen Situation der Stadt und zu laufenden Projekten
# Perspektiven für das ehemalige Krankenhausgelände
# Beantwortung von Fragen der Bürgerinnen und Bürger

weiterlesen »


Wahr sollte sein, was die Mehrheit bestimmt – kommt jetzt Abhilfe?

Immer wieder wurde in der Vergangenheit entdeckt, dass Sitzungsprotokolle falsch waren. Anträge auf Korrektur falscher Fakten lehnten die Stadtverordneten von CDU und SPD ab. Wahr soll das sein, was die Mehrheit festlegt – das ist bisher die Haltung von CDU und SPD. Mit Hilfe von Tonaufzeichnungen der Sitzungen könnte überprüft werden ob ein  Protokoll stimmt. […]

weiterlesen »


Leerstand an Gewerbeflächen in Homberg

BildTrotz leerstehender Gewerbeflächen wird für viel Geld weiteres Gewerbegelände geschaffen. Bisher fehlt dafür der Bedarf.

weiterlesen »


Gebäudebestand aus wirtschaftlichen Gründen reduzieren

Bild… und stellt mehr Geld für Ankäufe in den Haushalt.

weiterlesen »


Kritik am Ältestenrat

Der Ältestenrat wird für politische Abstimmungen missbracht, er darf lediglicht zu Fragen der Geschäftsordnung Empfehlungen abgeben. Darauf wies der Stadtverordnete Fröhlich-Abrecht (CDU) hin.

weiterlesen »


Ministerium warnte vor Kasernenkauf

BildAls eine zukünftige Militärbrache sah das Ministerium die Ostpreußenkaserne. Der Bund würde den Abriss finanzieren, denn keine Kommune würde so etwas kaufen. Homberg kaufte und zahlt auch noch den Abriss. .

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum