HOMBERGER HINGUCKER

Online-Informationen zur Kommunalpolitik in der Kreisstadt Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis, Nord-HESSEN

Engelapotheke vor neuen Entscheidungen

BildDie Engelapotheke steht auch wieder auf der Tagesordnung der kommenden Stadtverordnetenversammlung: "Beratung und Beschlussfassung über das weitere Vorgehen bei der Sanierung des Gebäudes."

 

Aus den mitgelieferten Erläuterungen ist nicht ersichtlich, worüber beschlossen werden soll, es gibt nur Mitteilung.

 

1. Die bisher bewilligten Mittel für Sanierung und AusbauBild


2. Die bisher eingesetzten Mittel für Abriss und temporäre Sicherung des Gebäudes
Bild


3. Mittel für die weiteren bereits vergebenen Aufträge
 

BildAus den Mitteln, die bisher für die Sanierung und den Ausbau bewilligt Bildwurden, ist das Gesamt-Projekt nicht zu finanzieren: Insgesamt Finanzierungsmittel: 1.078.620,40 Euro minus Gesamtaufträge für das Projekt Engelapotheke 1.078.741,54 Euro gleich 121,14 Euro minus.

Allerdings waren ein Teil der bewilligten Gelder bestimmt für den Ausbau, einschließlich des neuen Treppenhauses und es Aufzugs im benachbarten Gebäude mit dem Bürgerbüro und dem Bauamt. Um diese Gelder für die Sanierung einzusetzen, bedarf es eines neuen Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung, doch von diesem steht nichts in den Erläuterungen.

4: Was ein Endausbau kosten wird

Eine Kostenübersicht gibt es noch nicht. Der Architekt will bis Mitte Februar die Kosten für die weitern Gewerke vorlegen.BildTOP 4 Engelapotheke

5: Bekannte Kostenrisiken

Bisher ist noch keine Schadenserhebung vorgelegt worden, aus der sich genauer, wenn auch nicht entgültig, die Sanierungskosten ermitteln lassen.

Haben der Architekt oder die Bauverwaltung schon die eigenen Kostenansätze für die beauftragten Gewerke mit den Angeboten verglichen und signifikante Abweichungen festgestellt?

Wegen der fehlenden Schadensübersicht sind alle Angaben erst einmal nur wieder Schätzungen. Erfahrungsgemäß gibt es Nachforderungen, deren Höhe von der Qualität der Voruntersuchung abhängt.

Fördermittel aus dem LEADER-Programm
Die bisher zur Finanzierung auch angegebenen LEADER-Mittel sind nicht für die Sanierung einsetzbar, nur für den Endausbau für die angegebene kulturelle Nutzung. Bei den LEADER-Mitteln ist bisher nicht bekannt, welche Auflagen damit verbunden sind. Zum Beispiel: Wie lange muss die geförderte Einrichtung betrieben werden? WelchenEigenmittel muss die Stadt einsetzen?

Die vollständige Erklärung zu dem Tagesordnungspunkt findet sich hier: TOP 4 Engelapotheke.

Druckansicht Druckansicht

 


Stadtverordneten-Versammlung: Themen

Bild

Die Versammlung ist öffentlich. Zuhörer sind eingeladen.

weiterlesen »


Die SPD und die Reformation

BildHomberger SPD setzt sich für die Refomation ein.

Mitbegründer der Sozialdemokratie A. Bebel kritisiert die Reformation.

weiterlesen »


Engelapotheke: Gebäudesicherung beschlossen – Nutzung neu diskutieren

BildDie Stadtverordneten besichtigten den Stand der Bauarbeiten der Engelapotheke. Danach tagten der Haupt und Finanzausschuss und der Bauausschuss gemeinsam über den weiteren Baufortgang der Engelapotheke. Die Sanierung wird teurer, als bisher genannt.

weiterlesen »


FWG zur Engelapotheke

BildEine vorhersehbare Überraschung:

-Zeit zum Überlegen schaffen – Ausbau Engelapotheke stoppen
-Sofort Ersatzflächen für Burgbergmuseum und Haus der Reformation

weiterlesen »


Sachstand am Gebäude der ehemaligen Engelapotheke

BildDas Gebäude weist die zu erwartenden altersbedingten Schäden auf. Sie liegen im Normalbereich.
Durch den Abriss des Anbaus ist die Standfestigkeit in Gefahr geraten. Jetzt gilt es zunächst, die Schäden zu reparieren und den Rohbau zu sichern. Erst danach kann neu über die Art der Nutzung nachgedacht werden.

weiterlesen »


Ist das ein Waldkindergarten?

Bild

In einem Waldkindergarten wird alles Naturmaterial zum Spielzeug.
In Homberg sieht es anders aus.

weiterlesen »


Einkaufszentrum? Pizzeria Euro-Döner freut sich weiter auf Gäste

BildVor 18 Monaten sprachen die Projektentwickler von der Eröffnung des Einkaufszentrums 2017, dann Weihnachten 2018. Bis jetzt tut sich nichts.

weiterlesen »


Engelapotheke: Seit wann sind welche Schäden bekannt?

Bild Kostenermittlung ohne vorherige Schadenskartierung ist unrealistisch.

Wer hat das versäumt?

Wer trägt die Verantwortung Hessische Landgesellschaft oder der Magistrat?

weiterlesen »


Factory Outlet Center oder der Wunderbrunnen

BildVor 10 Jahren wurde die Errichtung eines großen Verkaufszentrums für Werkverkäufe, – Factory Outlet Center, FOC- in Remsfeld diskutiert. 450 Arbeitsplätze sollten dadurch entstehen und Kunden aus einem weiten Umkreis anlocken. Davon erhoffte man sich auch eine Belebung für den Homberger Einzelhandel.

weiterlesen »


Was führte zum Meinungswandel des Bürgermeisters?

  Meinungswandel zur Engelapotheke Vor der Wahl des Bürgermeisters im März 2014 antwortete Dr. Ritz auf die Fragen, die ich allen Kandidaten für das Bürgermeisteramt vorlegte. Damals äußerte er sich zur Engelapotheke noch ganz anders, als er später handelte. Er sprach zu der Zeit noch von Bedenken, sah "kostenintensive Baumaßnahmen". Wollte den Fokus auf eine […]

weiterlesen »


Heimatkundliches Archiv: Die Fakten

Das Heimatkundliche Archiv wird seit vielen Jahren von Eckhard Preuschhof und zahlreichen freiwilligen Helfern gepflegt und ausgebaut. Preuschhof wurde für seinen Einsatz mit dem Hessischen Archivpreis ausgezeichnet. Wiederholt hat Preuschhof auf die unzulänglichen räumlichen Verhältnisse des Archivs hingewiesen. Geändert hat sich nichts. Es gab nur Scheinaktivitäten, wie der SPD-Antrag vom Oktober 2012. Auf den Antrag […]

weiterlesen »


Neue Gefahren für das Einkaufszentrum

BildFür das geplante Homberger Einkaufszentrum steht nach den Aussagen des Projektentwicklers bisher nur ein Mieter fest: Rewe, der sein Geschäft verlagern und erweitern will.

weiterlesen »


Druckansicht Druckansicht

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA. Impressum Impressum